Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern
zur alten Ansicht
Deutsche Bank Aktie Wert hinzufügen: zur Watchlist hinzufügen Hinzufügen
  • 16,535 EUR
  • -0,15
  • -0,95%
WKN
514000Deutschland
ISIN
DE0005140008
Chance
3
Symbol
DBK
Sektor
Finanzsektor
Risiko
-1
Handelsplatz geschlossen:Brief 16,559(1.400) Kaufen Eröffnung16,61Hoch / Tief (28.04.17) 16,80 / 16,43 Gehandelte Aktien (28.04.17)684.343 Stk.
Handelsplatz geschlossen:Geld 16,510(1.400 Stk.) Verkaufen Vortag16,69Hoch / Tief (1 Jahr)17,80 / 8,84Performance 1 Monat / 1 Jahr +2,89% / +8,08%

Aktien-Ratings zu Deutsche Bank

Mehr Informationen:Die unabhängigen Aktien-Analysen/Ratings von theScreener werden zweimal pro Woche (Montag und Mittwoch) mit den Schlusskursen vom Börsenvortag erstellt.
Eine ausführliche Beschreibung erhalten Sie, wenn Sie mit der Maus über die Werte, Symbole und Texte navigieren.
Weitere Informationen, aus welchen Kennzahlen sich die Ratings zusammensetzen und welche Methode hinter den Ratings steht, finden Sie hier.
Fundamentalanalyse
Chance (Gesamt)Chance (Gesamt):
Das theScreener Sterne-Rating System ist so angelegt, dass Sie schnell und einfach qualitativ einwandfreie Aktientitel erkennen können. Pro erfülltem Kriterium verteilt das Rating-System einen Stern wie folgt:

- Ertragswertveränderungstrend: "Pfeil aufwärts" = 1 Stern
- Bewertung: "Pfeil seitwärts/neutral", "Pfeil aufwärts", "Pfeil stark aufwärts" = 1 Stern
- Mittelfristiger Markttrend: "Pfeil aufwärts" = 1 Stern
- Rel. 4-Wochen-Performance: "größer 1%" = 1 Stern

Eine Aktie wird mit maximal 4 Sternen bewertet (das tiefste Rating weist null Sterne auf). Eine Aktie behält einmal erworbene Sterne bis:

- Ertragswertveränderungstrend negativ wird ("Pfeil abwärts")
- Bewertung negativ wird ("Pfeil abwärts", "Pfeil stark abwärts")
- Mittelfristiger Markttrend negativ wird ("Pfeil abwärts")
- Rel. 4-Wochen-Performance größer 1% negativ wird ("kleiner −1%")
3
Revidierte GewinnprognoseDas Symbol "Pfeil aufwärts" bedeutet, dass die Analysten in den letzten sieben Wochen ihre Gewinnerwartungen signifikant nach oben korrigiert haben. Das Symbol "Pfeil abwärts" dagegen bedeutet, dass die Schätzwerte in den letzten sieben Wochen signifikant nach unten korrigiert wurden. Liegt die revidierte Gewinnprognose zwischen +1% und −1%, wird die Tendenz als neutral ("Pfeil seitwärts") eingestuft. -1 = 0Negative Analystenhaltung seit 23.03.2017Die Gewinnerwartung der Analysten pro Aktie liegen heute niedriger als vor sieben Wochen. Dieser negative Trend hat am 23.03.2017 bei einem Kurs von 15,45 eingesetzt.
BewertungDas Rating "Bewertung" gibt an, ob ein Titel zu einem relativ hohen oder günstigen Preis gehandelt wird, wobei von seinem Ertragspotenzial ausgegangen wird. Zur Beurteilung des Wertes eines Aktien-Titels im Vergleich zu seinem aktuellen Kurs stützt sich das Bewertungs-Rating auf folgende Größen:

- Aktienkurs
- Aktueller Ertrag
- langfristige Ertragssteigerungsprognose

Durch Kombination dieser Größen wird das Rating für das betreffende Unternehmen erstellt. Es gibt fünf Ratings, die von stark unterbewertet ("Pfeil stark aufwärts") bis zu stark überbewertet ("Pfeil stark abwärts") reichen.
1 = 1Leicht unterbewertetAuf Basis des Wachstumspotentials und anderer Messwerte erscheint die Aktie leicht unterbewertet.
Mittelfristiger MarkttrendDer "Mittelfristige Markttrend" zeigt den gegenwärtigen Trend, der positiv ("Pfeil stark aufwärts") oder negativ ("Pfeil stark abwärts") sein kann. Liegt der Preis im Bereich von ±1,75% betrachten wir den mittelfristigen Markttrend als neutral ("Pfeil seitwärts"). 1 = 1Positive Tendenz seit dem 24.04.2017Der mittelfristige technische 40-Tage Trend ist seit dem 24.04.2017 positiv. Der bestätigte technische Trendwendepunkt von +1,75% entspricht 15,68.
Rel. 4 Wochen PerformanceMit diesem in Prozent dargestellten Indikator wird die Performance eines Titels im Verhältnis zum entsprechenden nationalen oder regionalen Index (während der letzten vier Wochen) gemessen. +1,32% = 1vs. DJ Stoxx 600Die relative Outperformance der letzten vier Wochen im Vergleich zum DJ Stoxx 600 beträgt +1,32%.
KGV 9,33Erwartetes KGV für 2018Das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) gilt für das Jahr 2018.
PEGEs handelt sich hier um die geschätzte Steigerung der künftigen Erträge (Langfristiges Wachstum) zuzüglich der in % angegebenen erwarteten Dividendenrendite, dividiert durch das geschätzte künftige Preis-Ertragsverhältnis. 20,65Hoher Abschlag zur Wachstumserwartung basiert auf einer AusnahmesituationLiegt das Verhältnis zwischen Wachstum plus geschätzte Dividende und KGV über 1,6, so befindet sich das Unternehmen in der Regel in einer Ausnahmesituation. In diesem Fall ist das erwartete KGV (Kurs-Gewinn-Verhältnis) ein besserer Indikator für die nachhaltige Gewinnentwicklung als das langfrist. Wachstum.
Dividenden-Rendite +1,10%Dividende durch Gewinn gut gedecktFür die während den nächsten 12 Monaten erwartete Dividende müssen voraussichtlich +10,34% des Gewinns verwendet werden.
Langfristiges WachstumEs handelt sich – als Prozentsatz ausgedrückt – um die durchschnittliche geschätzte jährliche Steigerungsrate der zukünftigen Erträge des Unternehmens, in der Regel für die nächsten zwei bis drei Jahre. +191,74%Wachstum heute bis 2018 p.a.Die durchschnittlichen jährlichen Wachstumsraten gelten für die Gewinne von heute bis 2018.
Marktkapitalisierung in Mrd. USD 37,31Grosser MarktwertMit einer Marktkapitalisierung von >$5 Mrd., ist Deutsche Bank ein hoch kapitalisierter Titel.
Anzahl der Analysen 23Starkes AnalysteninteresseIn den zurückliegenden sieben Wochen haben durchschnittlich 23 Analysten eine Schätzung des Gewinns pro Aktie für diesen Titel abgegeben.
Risikoanalyse
Risiko (Gesamt)Risiko (Gesamt):
Die Kursentwicklung von Aktien ist grundsätzlich mit hohen Risiken behaftet und kann starken Schwankungen unterliegen – bis hin zu einem Totalverlust. Aufgrund des historischen Verhaltens werden hier die Aktien in verschiedene Risikostufen eingeteilt. Diese Risikostufen verstehen sich ausschliesslich als relativer historischer Vergleichswert zu anderen Aktien. Grundsätzlich muss aber selbst bei als «Low Risk» (Geringes Risiko) eingestuften Werten berücksichtigt werden, dass es sich um Aktien und damit um riskante Wertpapiere handelt und dass aus der Vergangenheit keine schlüssigen Folgerungen für die Zukunft gezogen werden können.
Die Risikozone bzw. das Risikorating wird festgelegt, indem der Bear Market Factor und der Bad News Factor der Aktie mit einem langjährigen internationalen Durchschnitt (Referenzwert) verglichen werden. Es gibt drei verschiedene Risikoratings:

- Geringes Risiko: Beide Risikowerte liegen unterhalb des Referenzwertes.
- Mittleres Risiko: Mindestens ein Risikowert liegt oberhalb des Referenzwertes, aber keiner der beiden Werte übersteigt den Durchschnitt um mehr als eine Standardabweichung.
- Hohes Risiko: Mindestens ein Risikowert liegt um mehr als die Standardabweichung über dem Referenzwert.
-1
Bear Market FaktorDem „Bear Market Faktor“ liegt die Analyse des Kursverhaltens bei sinkenden Märkten zugrunde. Der Faktor misst den Unterschied zwischen der Bewegung des Aktienkurses und der Bewegung des Gesamtmarktes (Referenzindex), ausschließlich in Zeiten sinkender Märkte.
Der Wert misst in Basis Punkten die durchschnittliche Abweichung des Aktienkurses von der Bewegung des Gesamtmarktes (Referenzindex) während einer Halbwoche. Berücksichtigt werden ausschliesslich Phasen mit sich abwärts bewegenden Märkten während der letzten 52 Wochen. Ein negativer Wert deutet also auf ein bisher defensives Bear Market Profil der Aktie hin. Je höher der Faktor ist, desto stärker waren bisher die Verluste bei negativen Börsenphasen.
-1Hohes Risiko bei sinkendem IndexDie Aktie tendiert dazu, Indexrückgänge um durchschnittlich +171,00% zu verstärken.
Bad News FaktorDem "Bad News Faktor" liegt die Analyse von Preisrückschlägen der Aktie während allgemein steigenden Börsen während der letzten 12 Monate zu Grunde. Bei dieser rein quantitativen Analyse sind die Gründe für Kursabschläge nicht relevant. Erleidet eine Aktie einen absoluten Kursrückgang, während Ihr Referenzindex steigt, so belastet etwas Unternehmensspezifisches den Aktienkurs, daher der Name.
Der Bad News Faktor zeigt die durchschnittliche negative Abweichung der Aktie bei einem Bad News Ereignis im Vergleich zum Referenzindex. Der Faktor wird in Basis Punkten pro Halbwoche gemessen und stellt den Durchschnittswert der letzten 52 Wochen dar. Je höher der Faktor ist, umso empfindlicher hat die Aktie auf Bad News reagiert. Ein niedriger Faktor weist hingegen darauf hin, dass in der Vergangenheit wenig nervös auf Negatives zum Unternehmen reagiert wurde.
1Geringe Kursrückgänge bei spezifischen ProblemenDer Titel verzeichnet bei unternehmensspezifischen Problemen i.d.R. geringe Kursabschläge in Höhe von durchschnittlich +2,57%.
Beta 196Hohe Anfälligkeit vs. DJ Stoxx 600Die Aktie tendiert dazu, pro 1% Indexbewegung mit einem Ausschlag von +1,96% zu reagieren.
Korrelation 365 Tage 0,62Starke Korrelation mit dem DJ Stoxx 600+62,75% der Kursschwankungen werden durch Indexbewegungen verursacht.

Diese Informationen beruhen auf Auswertungen von theScreener.com