Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern
OnVista Analyzer

Diese Einzelansicht bietet Ihnen aktuelle Auswertungen zu den Empfehlungen, des von ihnen ausgewählten Unternehmens. Sie haben die Möglichkeit die Aktien Empfehlungen über einen Monat, über 3 Monate, über 6 Monate oder ein ganzes Jahr zu betrachten. Dazu werden Ihnen durchschnittliche Auswertungen der Empfehlungen aus den Analysen präsentiert. Die jeweiligen Analysen finden Sie unten auf der Seite. Zum wechseln der Zeiträume klicken Sie einfach auf die Reiter. Der Inhalt passt sich automatisch an.

NOKIA

15 Min. verzögert
28.08.2014 16:36:33 (London Stock Exchange)
6,18 EURAbs.in %VortagEröff.Tag52-WochenVolumen
HochTiefHochTiefletztesgesamt
-0,04 -0,64% 6,226,176,186,068,894,922.034790.224
NOKIAbei OnVista Bank
Chart

Analysen

Durchschnitt der letzten 3 Monate: 10 Analysen

NOKIA CORP. auf halten gestuft
kaufen
1
übergewichten
3
halten
5
untergewichten
0
verkaufen
1
Revisionen der Empfehlung der letzten 3 Monate
Heraufstufungen0
Bestätigungen3
Herabstufungen0

10 Analysen (Treffer: 1-10)

Datum Analyst Empf.
25.07. NORDDEUTSCHE LAN... verkaufen
25.07. JP MORGAN übergewichten
25.07. DEUTSCHE BANK halten
25.07. UBS halten
25.07. AKTIENCHECK.DE halten
22.07. JP MORGAN übergewichten
17.07. MORGAN STANLEY halten
15.07. CITIGROUP kaufen
15.07. DEUTSCHE BANK halten
06.06. JP MORGAN übergewichten

Analyse

Datum der Analyse:
25.07.2014
Währung:
EUR
Alte Empfehlung:
-
Neue Empfehlung:
verkaufen

NordLB senkt Nokia auf 'Verkaufen' - Ziel hoch auf 5,30 Euro

HANNOVER (dpa-AFX Analyser) - Die NordLB hat Nokia nach Quartalszahlen von "Halten" auf "Verkaufen" abgestuft, das Kursziel aber wegen günstiger Steuereffekte von 5,00 auf 5,30 Euro angehoben. Die Finnen hätten insgesamt ordentliche Zahlen zum zweiten Quartal präsentiert und einen positiven Margenausblick für die Netzwerksparte gegeben, schrieb Analyst Wolfgang Donie in einer Studie vom Freitag. Nokia befinde sich in einer Übergangsphase, in der die Nachhaltigkeit des Geschäftsmodells und die Innovationsfähigkeit unter Beweis zu stellen seien. Donie rät, den zuletzt starken Kursanstieg trotz des anlaufenden Aktienrückkaufprogramms zunächst für Gewinnmitnahmen zu nutzen./ajx/la