AXA WORLD FUND EURO INFLATION BONDS -...

Fonds
Wert hinzufügen: Klicken Sie auf das Symbol, um den Wert in Ihrer Favoritenliste zu beobachten. Wert zum Musterdepot hinzufügen.
  • 126,930 EUR
  • -0,19
  • -0,15%
  • 23.03.2017, 08:00:00
WKN: A0JL08 Fondstyp: Rentenfonds
ISIN: LU0251658968 Schwerpunkt: Renten Inflat...
KAG: AXA FUNDS MANAGEMENT S.A.
Brief 126,930 ( n.a. ) Eröffnung 126,93 Hoch / Tief (heute) 126,93 / 126,93 Fondsvolumen 222,72 Mio. EUR (Stand: 23.03.2017)
Geld 126,930 ( n.a. ) Vortag 127,12 Hoch / Tief (1 Jahr) 132,97 / 126,92 Performance 1 Monat / 1 Jahr -1,57% / -0,87%
Benchmark
  • AXA WORLD FUND EURO INFLATION BONDS -...
loading

Alle Kurse zu AXA WORLD FUND EURO INFLATION BONDS - E EUR ACC

Kursquelle Akt. Kurs +/- in % Datum Zeit Geld / Brief
Zur Übersicht Handelsplätze
KAG (EUR) 126,93 EUR -0,19 -0,15% 23.03. 08:00:00 126,930 / 126,930

Performancerangliste des Anlageschwerpunktes

Wie gut ist dieser Fonds im Vergleich zu den Fonds seines Anlageschwerpunktes?

Anlageschwerpunkt: Renten Inflationsgeschützt

Performance-Kennzahlen zu AXA WORLD FUND EURO INFLATION BONDS - E EUR ACC (KAG)

1 Monat 3 Monate 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre 10 Jahre
Performance -1,57% -2,97% -0,87% +5,87% +6,60% +25,57%
relativer Return +0,12% -1,82% -3,05% -16,73% -15,70% -27,08%
rel. Return Monatsdurchschnitt +0,12% -0,61% -0,26% -0,51% -0,28% -0,26%
2017 2016 2015 2014 2013 2012
Performance im Jahr -3,25% +3,29% +0,93% +6,12% -4,77% +10,43%
1 Jahr 2 Jahre 3 Jahre 4 Jahre 5 Jahre 10 Jahre
Sharpe Ratio (annualisiert) -0,73 -1,00 -0,16 -0,39 -0,43 -0,49
Excess Return -2,99% -9,38% -2,29% -7,51% -10,97% -37,32%

Risiko-Kennzahlen zu AXA WORLD FUND EURO INFLATION BONDS - E EUR ACC

1 Monat 3 Monate 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre 10 Jahre
Volatilität 3,66% 4,15% 4,10% 4,55% 4,65% 5,47%
max. Verlust -2,02% -3,58% -4,55% -6,63% -7,29% -12,16%
pos. Monate 0,00% 0,00% 50,00% 55,56% 56,67% 59,17%
1-Monats-Hoch -1,57% -0,60% +2,15% +3,49% +3,49% +6,37%
1-Monats-Tief -1,57% -1,57% -3,07% -3,07% -3,89% -5,71%
Höchstkurs 129,53 131,63 132,97 133,29 133,29 133,29
Tiefstkurs 126,92 126,92 126,92 119,89 116,16 97,89
Durchschnittspreis 128,07 129,12 129,90 127,64 124,95 117,23

Fondsstrategie zu AXA WORLD FUND EURO INFLATION BONDS - E EUR ACC

Das Anlageziel des Teilfonds ist es, eine durch die mittelfristige Anlage in schwerpunktmäßig inflationsgebundene Euroanleihen Wertsteigerungen zu erzielen . Der Teilfonds investiert: - mindestens zwei Drittel seines Gesamtvermögens in auf Euro lautende inflationsgebundene Anleihen und sonstige verbundene Schuldtitel, die von Regierungen, Gesellschaften oder öffentlichen Einrichtungen des Euroraums begeben wurden - bis zu einem Drittel seines Gesamtvermögens in nicht inflationsgebundene Schuldverschreibungen und Geldmarktinstrumente

Managerbericht zu AXA WORLD FUND EURO INFLATION BONDS - E EUR ACC

Der September war von den anhaltenden Sorgen über die Schwellenländer und die Unsicherheiten bezüglich der amerikanischen Geldpolitik geprägt. In den Vereinigten Staaten wurde das Wachstum für das zweite Quartal auf nunmehr annualisierte 3,9% erneut nach oben korrigiert. Die Kennzahlen des dritten Quartals sind uneinheitlich, zeigen jedoch insgesamt eine gute Binnennachfrage, während das verarbeitende Gewerbe stärker unter der Abkühlung in den Schwellenländern leidet. Die Arbeitslosenquote sank im August auf 5,1%, was nahe der Vollbeschäftigung ist. Nach den großen Unsicherheiten an den Märkten ließ die Fed ihre Zinsen unverändert, wobei sie auf die schwache Inflation und die Unsicherheiten in China hinwies. Eine Mehrheit der Mitglieder des Offenmarktausschusses ist jedoch nach wie vor für eine Zinsanhebung vor Ende des Jahres. In Europa hält die Dynamik des Wirtschaftsaufschwungs weiter an, was sich sowohl an den Konjunkturumfragen als auch den Kennzahlen zeigt. Im Gegensatz zur Krise von 2014 scheinen die Unruhen in den Schwellenländern die Vorhaben der Unternehmen nicht zu stören. Die Flüchtlingskrise dürfte das Wachstum ankurbeln, da die öffentlichen Ausgaben steigen. Der Volkswagen-Skandal könnte jedoch negative Auswirkungen auf die Automobilbranche und ihre Zulieferer haben. Die EZB behielt ihre sehr expansive Haltung im September bei und erinnerte an die Möglichkeit, ihr Anleihenkaufprogramm, falls nötig, zu erweitern. In Norwegen verkündete die Norges Bank überraschenderweise eine Senkung ihrer Zinsen und ließ durchblicken, dass weitere folgen könnten. Die wirtschaftliche Verlangsamung in Asien lastet auf den Aussichten für Japan, wobei die Binnennachfrage für das Land bereits schwach war. Trotz einer leichten Verbesserung der Inflationsquote stufte Standard & Poor’s das Rating des Landes wegen fehlender sichtbarer Ergebnisse der Abenomics herab. Die Sorgen über China und das Misstrauen der Märkte gegenüber den offiziellen Statistiken verstärkten die Korrektur der Schwellenländer. Zu der Kapitalflucht, die sowohl die Währungen als auch die Finanzanlagen belastet, kommen die schlechten wirtschaftlichen Nachrichten, insbesondere aus Asien, hinzu. Gewisse Länder, wie Brasilien oder die Türkei, haben spezifische Probleme, die auf der Stimmung, der Wirtschaft und, was Brasilien betrifft, dem Länderrating lasten. Vor diesem Hintergrund senkten manche Zentralbanken ihre Zinsen, wie in Indien und Taiwan. Die Performance der inflationsgebundenen Anleihen war im September leicht positiv. Die Realzinsen fielen allesamt nach der Entscheidung des Offenmarktausschusses sowie der Ankündigungen der verschiedenen Mitglieder der EZB und die Inflations-Breakeven verengten sich aufgrund der Ängste bezüglich des weltweiten Wachstums und der erneuten Schwäche der Rohstoffpreise weiter. Diese beendeten den Monat bei äußerst attraktiven Niveaus im Gegensatz zur Vergangenheit: 1,01% für den 10-Jahres-Inflations-Breakeven. Unser Fonds verbuchte eine ähnliche Performance wie sein Referenzindex. Im Laufe des Monats verstärkten wir unsere Übergewichtung in den kurzfristigen Segmenten der Kurven, um von den zukünftig steigenden Inflationsquoten zu profitieren. Wir erhöhten unsere Allokation in Spanien. Schließlich legten wir eine Strategie über Inflationsswaps auf den Spread des 5-Jahre/5-Jahre-Inflations-Swaps zwischen den USA und Großbritannien auf.

Fondsprospekte zu AXA WORLD FUND EURO INFLATION BONDS - E EUR ACC

Halbjahresbericht Verkaufsprospekt
Rechenschaftsbericht Wesentliche Informationen für den Anleger (KIID) / Kurz-Prospekt
Verkaufsprospekt (en) Kurzprospekt
Wesentliche Informationen für den Anleger (KIID)

Sidebar

Stammdaten zu AXA WORLD FUND EURO INFLATION BONDS - E EUR ACC

Auflagedatum 17.04.2006
Währung EUR
Ausschüttungsart Thesaurierend
Ausschüttung 0,00
Sparplanfähig nein
Fondsmanager / Anlageberater Marion Le Morhedec, Jonathan Baltora
Domizil / Land Luxemburg
Geschäftsjahresbeginn 01.01.
Verwahrstelle State Street Bank Luxembourg S.C.A.
Mindestsumme Einmalanlage n.a.
Mindestsumme Folgezahlung n.a.

Gebühren zu AXA WORLD FUND EURO INFLATION BONDS - E EUR ACC

Ausgabeaufschlag 0,00%
Verwaltungsgebühr 0,50%
Total Expense Ratio 0,89%
Rückgabegebühr 0,00%
Depotbankgebühr 0,03%
All-in-Fee n.a.

Anlageschwerpunkt zu AXA WORLD FUND EURO INFLATION BONDS - E EUR ACC

Zusammensetzung nach: Länder

weitere Anlageschwerpunkte Stand 28.02.2017

Top Holdings zu AXA WORLD FUND EURO INFLATION BONDS - E EUR ACC

Anteil Wertpapiername
6,44% France Government Bond OAT 0.7% 07/25/2030
5,37% Italy (Republic of) 2.35% 09/15/2019
5,09% Italy (Republic of) 2.35% 09/15/2024
5,06% Italy (Republic of) 2.1% 09/15/2021
4,78% France Government Bond OAT 2.1% 07/25/2023
3,98% France Government Bond OAT 2.25% 07/25/2020
3,97% Italy (Republic of) 1.25% 09/15/2032
3,82% German Inflation Linked Bond 0.1% 04/15/2023
3,81% France Government Bond OAT 1.8% 07/25/2040
3,62% France Government Bond OAT 3.4% 07/25/2029
Stand: 28.02.2017

Ratings zu AXA WORLD FUND EURO INFLATION BONDS - E EUR ACC

Stand
Morningstar Style-Box™ Anleihen n.a.
Morningstar Rating™ 28.02.2017
S&P Management Rating - n.a.
Feri Fonds Rating (B) 28.02.2017
Lipper Leaders 26.03.2017
€uro FondsNote - n.a.
mehr Informationen zu den Ratings