AXA WF GLOBAL AGGREGATE BONDS F USD (...

Fonds
90,820 EUR +0,59 +0,65% 26.05.2017, 08:00:00
WKN: 988202 Fondstyp: Rentenfonds
ISIN: LU0073690264 Schwerpunkt: Renten Intern...
KAG: AXA FUNDS MANAGEMENT S.A.
Brief 92,637 ( n.a. ) Eröffnung 90,82 Hoch / Tief (heute) 90,82 / 90,82 Fondsvolumen 545,40 Mio. USD (Stand: 29.04.2016)
Geld 90,820 ( n.a. ) Vortag 90,23 Hoch / Tief (1 Jahr) 95,70 / 87,69 Performance 1 Monat / 1 Jahr -2,84% / +2,41%
Benchmark
AXA WF GLOBAL AGGREGATE BONDS F USD (...
loading

Alle Kurse zu AXA WF GLOBAL AGGREGATE BONDS F USD (AUSS.)

Kursquelle Akt. Kurs +/- in % Datum Zeit Geld / Brief
Zur Übersicht Handelsplätze
KAG (USD) 101,51 USD +0,18 +0,18% 26.05. 08:00:00 101,510 / 103,540
KAG (EUR) 90,82 EUR +0,59 +0,65% 26.05. 08:00:00 90,820 / 92,637

Performancerangliste des Anlageschwerpunktes

Wie gut ist dieser Fonds im Vergleich zu den Fonds seines Anlageschwerpunktes?

Anlageschwerpunkt: Renten International

Performance-Kennzahlen zu AXA WF GLOBAL AGGREGATE BONDS F USD (AUSS.) (KAG)

1 Monat 3 Monate 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre 10 Jahre
Performance -2,84% -5,23% +1,35% +221,75% +208,74% +333,25%
relativer Return n.a. n.a. n.a. n.a. n.a. n.a.
rel. Return Monatsdurchschnitt n.a. n.a. n.a. n.a. n.a. n.a.
2017 2016 2015 2014 2013 2012
Performance im Jahr -4,94% n.a. n.a. +20,34% -6,67% +2,73%
1 Jahr 2 Jahre 3 Jahre 4 Jahre 5 Jahre 10 Jahre
Sharpe Ratio (annualisiert) +0,05 +0,86 +0,66 +0,55 +0,46 +0,30
Excess Return +0,11% +153,14% +156,54% +162,15% +158,58% +198,75%

Risiko-Kennzahlen zu AXA WF GLOBAL AGGREGATE BONDS F USD (AUSS.)

1 Monat 3 Monate 1 Jahr 3 Jahre 5 Jahre 10 Jahre
Volatilität 1,79% 2,00% 2,26% 54,32% 41,64% 29,30%
max. Verlust -0,24% -0,97% -3,10% -3,38% -5,37% -10,97%
pos. Monate 100,00% 66,67% 58,33% 66,67% 60,00% 60,00%
1-Monats-Hoch +0,43% +0,71% +1,26% +1,27% +1,53% +6,61%
1-Monats-Tief +0,43% -0,27% -1,88% -1,88% -1,88% -3,98%
Höchstkurs 101,43 101,43 104,79 104,79 104,79 104,79
Tiefstkurs 100,76 99,54 99,50 39,32 37,20 28,05
Durchschnittspreis 101,05 100,60 102,19 67,32 55,35 44,05

Managerbericht zu AXA WF GLOBAL AGGREGATE BONDS F USD (AUSS.)

Der September war von den anhaltenden Sorgen über die Schwellenländer und die Unsicherheiten bezüglich der amerikanischen Geldpolitik geprägt. In den Vereinigten Staaten wurde das Wachstum für das zweite Quartal auf nunmehr annualisierte 3,9% erneut nach oben korrigiert. Die Kennzahlen des dritten Quartals sind uneinheitlich, zeigen jedoch insgesamt eine gute Binnennachfrage, während das verarbeitende Gewerbe stärker unter der Abkühlung in den Schwellenländern leidet. Die Arbeitslosenquote sank im August auf 5,1%, was nahe der Vollbeschäftigung ist. Nach den großen Unsicherheiten an den Märkten ließ die Fed ihre Zinsen unverändert, wobei sie auf die schwache Inflation und die Unsicherheiten in China hinwies. Eine Mehrheit der Mitglieder des Offenmarktausschusses ist jedoch nach wie vor für eine Zinsanhebung vor Ende des Jahres. In Europa hält die Dynamik des Wirtschaftsaufschwungs weiter an, was sich sowohl an den Konjunkturumfragen als auch den Kennzahlen zeigt. Im Gegensatz zur Krise von 2014 scheinen die Unruhen in den Schwellenländern die Vorhaben der Unternehmen nicht zu stören. Die Flüchtlingskrise dürfte das Wachstum ankurbeln, da die öffentlichen Ausgaben steigen. Der Volkswagen-Skandal könnte jedoch negative Auswirkungen auf die Automobilbranche und ihre Zulieferer haben. Die EZB behielt ihre sehr expansive Haltung im September bei und erinnerte an die Möglichkeit, ihr Anleihenkaufprogramm, falls nötig, zu erweitern. In Norwegen verkündete die Norges Bank überraschenderweise eine Senkung ihrer Zinsen und ließ durchblicken, dass weitere folgen könnten. Die wirtschaftliche Verlangsamung in Asien lastet auf den Aussichten für Japan, wobei die Binnennachfrage für das Land bereits schwach war. Trotz einer leichten Verbesserung der Inflationsquote stufte Standard & Poor’s das Rating des Landes wegen fehlender sichtbarer Ergebnisse der Abenomics herab. Die Sorgen über China und das Misstrauen der Märkte gegenüber den offiziellen Statistiken verstärkten die Korrektur der Schwellenländer. Zu der Kapitalflucht, die sowohl die Währungen als auch die Finanzanlagen belastet, kommen die schlechten wirtschaftlichen Nachrichten, insbesondere aus Asien, hinzu. Gewisse Länder, wie Brasilien oder die Türkei, haben spezifische Probleme, die auf der Stimmung, der Wirtschaft und, was Brasilien betrifft, dem Länderrating lasten. Vor diesem Hintergrund senkten manche Zentralbanken ihre Zinsen, wie in Indien und Taiwan. In der Duration ist die Position gegenüber dem Index beinahe gleich, wobei jedoch in den USA eine Short- und in Deutschland eine Long-Orientierung besteht. Diese Positionen zeigen größtenteils den Trend der geldpolitischen Maßnahmen der Zentralbanken. Auf den Kurven sind wir nun fast neutral aufgestellt. Was die Länderallokation in der Eurozone betrifft, schätzen wir die Zinskurve in Italien, Spanien und Portugal mittelfristig nach wie vor positiv ein. Die Performance, die wir im Berichtszeitraum durch die Länderallokation erzielten, war positiv. Am Ende ist es uns gelungen, das Portfolio in den vorherigen turbulenten Monaten gegen den Referenzindex zu schützen. Langfristig dürften die Maßnahmen der EZB und der Strom von Ankäufen Anleihen aus Peripherieländern im Jahr 2015 weiter unterstützen. Wir schätzen die europäische Allokation in Anbetracht der technischen Faktoren von daher weiter positiv ein. Bei der Allokation auf die verschiedenen Anlageklassen bevorzugen wir Anleihen privater Emittenten aus den USA und der Eurozone (vor allem High-Yield-Papiere) gegenüber Staatsanleihen. Wir reduzierten unser Engagement in amerikanischen Anleihen, wo wir nun näher an einer neutralen Ausrichtung sind als zuvor. Bei den länderübergreifenden Positionen hält der Fonds im 2-jährigen Segment an einer Short-Position in den USA gegenüber einer Long-Position in Deutschland fest, die seit ihrem Aufbau positiv zu Buche geschlagen hatte. Wir haben diese Strategie dennoch um mehr als die Hälfte zurückgefahren. Beim Währungsexposure des Fonds streben wir eine Absicherung an.

Fondsprospekte zu AXA WF GLOBAL AGGREGATE BONDS F USD (AUSS.)

Halbjahresbericht Verkaufsprospekt
Rechenschaftsbericht Wesentliche Informationen für den Anleger (KIID) / Kurz-Prospekt
Verkaufsprospekt (en) Kurzprospekt
Wesentliche Informationen für den Anleger (KIID)

Stammdaten zu AXA WF GLOBAL AGGREGATE BONDS F USD (AUSS.)

Auflagedatum 01.04.1988
Währung USD
Ausschüttungsart Ausschüttend
Ausschüttung 2,71 USD (30.12.2016)
Sparplanfähig nein
Fondsmanager / Anlageberater n.a.
Domizil / Land Luxemburg
Geschäftsjahresbeginn 01.01.
Verwahrstelle State Street Bank Luxembourg S.A.
Mindestsumme Einmalanlage n.a.
Mindestsumme Folgezahlung n.a.

Gebühren zu AXA WF GLOBAL AGGREGATE BONDS F USD (AUSS.)

Ausgabeaufschlag 2,00%
Verwaltungsgebühr 0,60%
Total Expense Ratio 0,73%
Rückgabegebühr 0,00%
Depotbankgebühr 0,03%
All-in-Fee n.a.

Anlageschwerpunkt zu AXA WF GLOBAL AGGREGATE BONDS F USD (AUSS.)

Zusammensetzung nach: Länder

weitere Anlageschwerpunkte Stand 29.04.2016

Top Holdings zu AXA WF GLOBAL AGGREGATE BONDS F USD (AUSS.)

Anteil Wertpapiername
5,04% FRANCE (GOVT OF) BONDS 0.25% 25/07/2018
2,88% AXA World Funds-Planet Bonds
2,14% JAPAN GVT BOND 2.30% 20/12/2035
1,62% JAPAN (GOVT OF) 30Y #45
1,44% PORTUGAL 3.85% 15/04/2021
1,36% SPANISH GOV'T 5,9% 30/07/2026
1,32% OBRIGACOES DO TESOURO 4.8% 15 Jun 2020
1,20% FRANCE O.A.T. 2.750% 25/10/2027
1,17% FNMA POOL AT7859 2.5% 01 Jun 2028
1,12% PORTUGUESE REPUBLIC 4.75PCT 14JUN19
Stand: 29.04.2016

Ratings zu AXA WF GLOBAL AGGREGATE BONDS F USD (AUSS.)

Stand
Morningstar Style-Box™ - n.a.
Morningstar Rating™ 30.11.2015
S&P Management Rating - n.a.
Feri Fonds Rating (B) 30.04.2017
Lipper Leaders 29.05.2017
€uro FondsNote - n.a.
mehr Informationen zu den Ratings