Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Acht Tote bei Angriff auf Armeeposten in Ägypten

Reuters

Kairo (Reuters) - In Ägypten sind bei einem Angriff auf einen Militärstützpunkt auf der Halbinsel Sinai acht Menschen getötet worden.

In Al-Arisch in der Nähe der Grenze zu Israel seien in kurzem Abstand mehrere Raketen eingeschlagen, teilte das Innenministerium in der Nacht zu Montag in Kairo mit. Die Geschosse hätten dem Stützpunkt gegolten, seien aber vor einem nahe gelegenen Supermarkt eingeschlagen, verlautete zudem aus Sicherheitskreisen. Insgesamt mehr als 30 Menschen wurden den Angaben zufolge verletzt. Militante Islamisten haben in der Vergangenheit wiederholt Stützpunkte der Sicherheitskräfte attackiert und Hunderte Soldaten und Polizisten getötet.

Die Armee hatte vor einem Jahr den ersten frei gewählten, islamistischen Präsidenten Mohamed Mursi gestürzt, nachdem wochenlang viele Tausende Ägypter gegen ihn protestiert hatten. Seither geht die Regierung massiv gegen die Muslimbruderschaft vor.

Das könnte Sie auch interessieren


Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten