Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Air Berlin verringert Quartalsverlust

dpa-AFX

Berlin (dpa) - Deutschlands zweitgrößte Fluggesellschaft Air Berlin ist auf ihrem Sanierungskurs im zweiten Quartal nicht aus den roten Zahlen gekommen.

Im Vergleich zum Vorjahreszeitraum ging der Verlust unter dem Strich allerdings von knapp 100 Millionen auf 38 Millionen Euro zurück, wie der Lufthansa-Konkurrent am Mittwochabend mitteilte. Der operative Verlust vor Zinsen und Steuern sank von 29 Millionen auf 8 Millionen Euro. Der Umsatz ging wegen eines verringerten Flugangebots um 2 Prozent auf 1,1 Milliarden Euro zurück. Vorstandschef Wolfgang Prock-Schauer setzt weiterhin darauf, dass das eingeleitete Sanierungsprogramm «Turbine» im Jahresverlauf seine Wirkung entfaltet. Air Berlin hatte sich für das laufende Jahr zuletzt eine schwarze Null vor Zinsen und Steuern zum Ziel gesetzt.

Weitere News

CitiFirst Blog

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten