Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aixtron: Kein Land in Sicht – oder doch?

Am Donnerstag wird es ernst für Aixtron, dann veröffentlicht der LED-Maschinenbauer seine Quartalszahlen. Die Großbank UBS bleibt vor Zahlen bei ihrer Einstufung „Neutral“. Analyst David Mulholland hat seine Schätzungen für den Gewinn je Aktie 2014/15 wegen der schwächeren Preisbildung und nachlassenden Investitionen deutlich gekappt. In der Aktie des auf Leuchtdioden spezialisierten Anlagenbauers sei bereits viel Optimismus eingepreist. Dennoch hob er das Kursziel von 10,50 auf 12,50 Euro. Als Grund nannte der Analyst geringere Betriebsaufwendungen.

Die Experten von Close Brothers Seydler (CBS) rechnen mit erneut schlechten Zahlen. Die schwache Umsatzentwicklung und der anhaltende Preisdruck sollten zu einem klar negativen operativen Ergebnis führen, befürchten sie.

Weil sie auch für die zweite Jahrhälfte keine Belebung erwarten, hat CBS ihre Empfehlung von „Kaufen“ auf „Verkaufen“ korrigiert. Die Aktie seit unter den gegebenen Umständen teuer, kurzfristige Katalysatoren für einen Kursanstieg nicht in Sicht. Das Kursziel auf Sicht von einem Jahr beträgt 10,00 Euro.

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu CLOSE BROTHERS GROUP PLC Aktie

  • 1.399,00 GBp
  • +1,01%
24.04.2014, 17:35, London Stock Exchange

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "CLOSE BROTHERS GROUP PLC" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten