Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

AKTIE IM FOKUS 3: Hugo Boss sehr schwach - Gewinnziel verschoben

(neu: Schlusskurse, Analystenstimmen von Barclays/Independent Research)

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Verschiebung des Gewinnziels hat die Aktien von Hugo Boss am Dienstag von ihrem jüngsten Rekordstand zurückgeholt. Die Titel schlossen mit einem Minus von 2,09 Prozent bei 97,00 Euro, nachdem sie tags zuvor mit 99,43 Euro noch eine Bestmarke erreicht hatten. Damit war Hugo Boss am Dienstag das Schlusslicht im MDax , der letztlich 0,24 Prozent verlor.

Am Morgen war bekannt geworden, dass Boss sein Margenziel nicht halten kann. Es wird zwar weiter mittelfristig eine Profitabilität - gemessen am Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) - von 25 Prozent angestrebt. Dieses Ziel wird nun aber wohl erst nach 2015 erreicht. Beim Umsatz rechnen die Metzinger weiter mit einem Anstieg auf drei Milliarden im Jahr 2015.

BARCLAYS: GESCHÄFTSMIX NACHTEILIG

Analyst Julian Easthope von der britischen Investmentbank Barclays sieht in dem verschobenen Ergebnisziel keine größere Überraschung. Mit seinem Geschäftsmix sei das Unternehmen gegenüber Wettbewerbern zwar im Nachteil. Ermutigend sei allerdings, dass Boss das Umsatzziel für 2015 bestätigt habe - vor allem im Kontext der schwierigen Bedingungen in den vergangenen drei Jahren.

Lars Lusebrink vom Analysehaus Independent Research zufolge dürften die aktuellen Nachrichten die Aktie kurzfristig belasten. Zudem begrenzten die relativ hohe Bewertung sowie die eingetrübte Marktstimmung das Kurspotenzial der Aktie. Equinet-Analyst Ingbert Faust betrachtet das Gewinnziel weiterhin als recht ambitioniert. Herbert Sturm von der DZ Bank sieht die Aktien nach der Meldung kurzfristig unter Druck und empfiehlt Gewinnmitnahmen.

EXPERTE LOBT ANGEPEILTES UMSATZWACHSTUM

Commerzbank-Analyst Andreas Riemann betonte wie der Börsianer, dass sowohl er als auch der Konsens bereits etwas unter dem bisherigen Unternehmensziel lägen. Der Experte rechnet entsprechend kaum mit Anpassungen. Aus den Äußerungen des Managements schließt er aber, dass eine Steigerung der Profitabilität vom aktuellen Niveau von rund 23 Prozent ebenso herausfordernd werde wie ein konstant zweistelliges Gewinnwachstum.

Ein anderer Experte blieb recht optimistisch: Boss rechne weiterhin mit einem Umsatzwachstum von jeweils rund zehn Prozent in den kommenden zwei Jahren. Das sollte den negativen Effekt des verschobenen Margenziels kompensieren. Zudem sei zumindest eine geringe Profitabilitätssteigerung im kommenden Jahr möglich./edh/he

Kurs zu HUGO BOSS AG Aktie

  • 98,50 EUR
  • -0,73%
17.04.2014, 22:25, Tradegate

Zugehörige Derivate auf HUGO BOSS AG (3.032)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten

OnVista Analyzer zu HUGO BOSS AG

HUGO BOSS AG auf halten gestuft
kaufen
11
halten
17
verkaufen
2
zum Analyzer