Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

AKTIE IM FOKUS: Apple wegen enttäuschendem Ausblick, iPhone-Verkauf unter Druck

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Apple-Aktien sind am Dienstag nach der Bilanzvorlage des iPhone-Bauers deutlich unter Druck geraten. Börsianer bemängelten einen enttäuschenden Ausblick des Technologiekonzerns aber auch die Verkäufe des iPhone, die etwas hinter den Erwartungen zurückgeblieben seien. Das Apple-Papier stand zwei Stunden nach Handelsstart mit 7,54 Prozent im Minus bei 509 US-Dollar. Die Aktie war damit der drittschlechteste Titel im Technologiewerte-Auswahlindex Nasdaq 100 , der lediglich 0,39 Prozent verlor.

Die Zahlen des ersten Geschäftsquartals selbst sind einem Börsianer zufolge sogar einen Tick besser als erwartet ausgefallen. Der Gewinn je Aktie habe über den Erwartungen gelegen und auch der Umsatz habe die durchschnittliche Schätzung (Konsens) etwas übertroffen. Die Hauptenttäuschung war für ihn der schwache iPhone-Verkauf, der mit rund 51 Millionen Stück die Schätzung von 55 Millionen in dem Quartal massiv verfehlt habe. 'Das Zahlenwerk ist zwar wie erwartet besser, aber der Ausblick lässt leider etwas zu wünschen übrig', bestätigte ein weiterer Händler. Indes hat Großinvestor Carl Icahn gesagt, er habe für weitere 500 Millionen Dollar Aktien von Apple gekauft. Hierauf war aber bereits spekuliert worden.

EXPERTE: 'APPLE GEHT ES WIE BORUSSIA DORTMUND'

Börsenexperte Daniel Saurenz von Feingold Research sagte: 'Die Zahlen von Apple sprechen eine klare Sprache. Das Geschäft läuft, doch die Umsätze können aufgrund der größeren asiatischen Konkurrenz nur durch immer höheres Marketing gesteigert werden - das gleiche gilt für Samsung. Gewinnsteigerungen fallen immer schwererund deshalb sind Investoren nicht mehr bereit, die früher hohen Bewertungen zu bezahlen.' Apple bleibe eine Erfolgsstory, doch jetzt beginne der Kampf. Saurenz zieht den Verglich zum Fußball: 'Apple geht es wie Borussia Dortmund.'

Analyst Markus Friebel von Independent Research sprach auch von einem erfreulichen Zahlenwerk und zeigte sich ebenfalls vom Ausblick enttäuscht. Seit wenigen Wochen vertreibe Apple seine iPhones aber nun endlich auch über den weltweit größten Mobilfunkbetreiber China Mobile und dies sollte für einen starken Schub bei den iPhone-Absätzen sorgen, der sich aber noch nicht im aktuellen Ausblick widerspiegelt. Mittelfristig erwarte er in China signifikante Marktanteilsgewinne im Smartphone- und Tabletmarkt. Friebel senkte sein Ziel von 650 auf 640 Dollar und bleibt auf 'Kaufen'./fat/he

Kurs zu Apple Aktie

  • 78,67 EUR
  • -0,12%
02.09.2014, 22:25, Tradegate

Zugehörige Derivate auf Apple (6.639)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Apple" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten

OnVista Analyzer zu Apple

Apple auf übergewichten gestuft
kaufen
5
halten
3
verkaufen
0
zum Analyzer