Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

AKTIE IM FOKUS: Gewinn enttäuscht Facebook-Anleger - Analysten aber optimistisch

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Facebook-Aktionäre haben am Donnerstag den Daumen über die Papiere des Online-Netzwerkes gesenkt. Weil das Unternehmen im zweiten Quartal deutliche Abstriche beim Gewinn hatte machen müssen, fielen die Papiere um 3,24 Prozent auf 93,85 US-Dollar. Damit zählten sie zu den schwächsten Werten im technologielastigen Nasdaq-100-Index . Dabei zeigten sich die Analysten durchgehend positiv gestimmt.

Die Ausgaben von Facebook waren allerdings kräftig gestiegen und hatten damit den Ertrag geschmälert. Der Konzern hatte zwar bereits eine Investitionsoffensive angekündigt, er steckt unter anderem viel Geld in Rechenzentren. Dass die Kosten aber so stark zulegen würden, hatten Analysten nicht kommen sehen.

Experten rieben sich auch am Wachstum der Nutzerzahlen. Im Vergleich zum ersten Quartal kamen knapp 3,5 Prozent neue Facebooker hinzu. Diese Wachstumsrate, über die sich viele andere Unternehmen freuen würden, wird von Analysten für soziale Netzwerke eher als schwach beurteilt.

Der Umsatz aber übertraf die Erwartungen der Analysten. Überhaupt klafften selten der Aktienkurs und die Einschätzungen der Experten derart stark auseinander wie im zweiten Quartal bei Facebook. Denn mehr als ein Dutzend Analysten hatten ihre Kursziele für die Papiere angehoben, keiner von ihnen hatte es gesenkt oder die Aktien gar zum Verkauf empfohlen.

Den Analysten zufolge stellt Facebook mit seinen Investitionsausgaben die Weichen für eine erfolgreiche Zukunft. Das Online-Netzwerk biete bereits jetzt außerordentliches Wachstum und auch Konstanz, schrieb Analyst Ross Sandler von der Deutschen Bank. Insbesondere die Entwicklung der Einnahmen aus mobiler Werbung sei bei Facebook sehr gut und dies sollte sich fortsetzen, ergänzte Analystin Heather Bellini von Goldman Sachs.

Jefferies-Analyst Brian Pitz sieht zudem bedeutende Wachstumshebel bei dem Fotodienst Instagram sowie bei neuen Werbeformaten wie Videoanzeigen. Auch der Nachrichtendienst WhatsApp und eine bessere Preisgestaltung könnten die Umsätze weiter sprudeln lassen.

Insgesamt hinterließen neue Produkte bei dem Online-Netzwerk ihre positiven Spuren, schrieb Analyst Stephen Ju von der Schweizer Bank Credit Suisse. Viele Möglichkeiten stünden Facebook aber noch offen. Nach Meinung des JPMorgan-Experten Doug Anmuth schließlich dürfte Facebook sich weiterhin auf die Ausgewogenheit von Wachstum und Investitionen konzentrieren, was sich in den nächsten Quartalen auszahlen könnte.

Der Kurs der Facebook-Aktie hat sich seit dem Börsenstart im Mai 2012 mehr als verdoppelt. Das Rekordhoch stammt vom 21. Juli dieses Jahres und liegt beii 99,24 US-Dollar./la/fat/he

Kurs zu Facebook Aktie

  • 88,86 USD
  • -1,14%
03.09.2015, 18:58, Nasdaq

OnVista Analyzer zu Facebook

Facebook auf kaufen gestuft
kaufen
11
halten
1
verkaufen
0
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Facebook (7.429)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten