Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

AKTIE IM FOKUS: Intel sacken ab - Leidet unter PC-Flaute

dpa-AFX

NEW YORK (dpa-AFX) - Ein gesenkter Unternehmensausblick hat die Aktien von Intel am Donnerstag unter Druck gesetzt. Sie sackten als schwächster Wert im Dow Jones Industrial um 3,97 Prozent auf 23,21 Dollar ab. Für den US-Leitindex ging es zeitgleich um knapp ein halbes Prozent nach oben.

Die sinkenden PC-Verkäufe machen dem weltgrößten Chiphersteller zu schaffen. Nach einem trüben ersten Halbjahr musste der Konzern seine Aussichten für das Gesamtjahr zurückschrauben. Das einst erfolgsverwöhnte Unternehmen erwartet jetzt nur noch einen stagnierenden Umsatz statt eines kleinen Zuwachses. Der frisch angetretene Konzernchef Brian Krzanich will deshalb alles auf die schnelle Entwicklung von Chips für den mobilen Einsatz setzen. Im zweiten Quartal warder Umsatz im Jahresvergleich um 5 Prozent auf 12,8 Milliarden US-Dollar geschrumpft. Der Gewinn war sogar um 29 Prozent auf 2,0 Milliarden Dollar gesunken.

Die Resultate für das abgelaufene Quartal sowie der Umsatzausblick des Unternehmens für das dritte Jahresviertel hätten die Markterwartungen etwas verfehlt, schrieb Analyst Quinn Bolton von der Investmentbank Needham & Company in einer Studie. Wegen des verhaltenen Ausblicks für den PC-Absatz habe er die Umsatzschätzungen für 2013 und 2014 reduziert. Bolton bewertet die Papiere mit 'Hold'

Analyst Ross Seymore von der Deutschen Bank bezeichnete die Umsatzprognose von Intel als etwas enttäuschend. Allerdings habe das Management nun eine realistische Zielgröße genannt und - was noch wichtiger sei - eine fortgesetzte Kostenkontrolle gezeigt, schrieb der Experte in einer Studie. Die Ausrichtung des Chip-Herstellers auf schneller wachsende Märkte erfordere Geduld. Der Kurs dürfte dennoch langsam zulegen, sobald sich im zweiten Halbjahr 2013, vor allem aber 2014 erste Anzeichen des Erfolges einstellten. Bei einem Kursziel von 26 Dollar votiert Seymore mit 'Buy'.

Auch Doug Freedman, Analyst bei RBC Capital Markets, beurteilt die Papiere positiv. Er stuft sie mit 'Outperform' ein und sieht das Kursziel sogar bei 29 Dollar. Intel dürfte im laufenden Jahr das Gewinntief erreichen, schrieb Freedman in einem Kommentar. Der Umsatz sei zwar überraschend niedrig gewesen, die Bruttomargen hätten seine Schätzung hingegen übertroffen. Zudem lobte er den Fokus des Managements auf die Effizienz in allen Geschäftssegmenten./mis/he

Leider wurden keine News gefunden.

Kurs zu BOLTON GROUP(INTERNATIONA... Aktie

  • 1,63 GBp
  • 0,00%
31.12.2007, 13:35, London Stock Exchange

OnVista Analyzer zu BOLTON GROUP(INTERNATIONAL)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "BOLTON GROUP(INTERNATIONAL)" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten