Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aktien Asien: Uneinheitlich nach durchwachsenen US-Konjunkturdaten

dpa-AFX

TOKIO/HONGKONG/SHANGHAI/SYDNEY (dpa-AFX) - Die wichtigsten asiatischen Aktien haben am Freitag nach schwächeren Vorgaben der US-Börsen und uneinheitlichen Konjunkturdaten keine gemeinsame Richtung gefunden. Der Stoxx Asia/Pacific 600 , der die 600 größten börsennotierten Unternehmen in Australien, Hongkong, Japan, Neuseeland und Singapur enthält, stieg zuletzt um 0,14 Prozent auf 136,74 Punkte.

Hoffnungen, dass die US-Berichtssaison an den Aktienmärkten für weiteren Auftrieb sorge, hätten sich bisher nicht erfüllt, sagte Marktstratege Chris Weston vom Brokerhaus IG. Die Großbanken Goldman Sachs und Citigroup hatten am Donnerstag mit ihren Quartalszahlen enttäuscht. Zudem hätten US-Konjunkturdaten ein uneinheitliches Bild geliefert. Die NAHB-Daten zeigten, dass sich die Stimmung am Häusermarkt im Januar überraschend eingetrübt hat. Das viel beachtete Geschäftsklima in der Region Philadelphia dagegen hatte sich leicht aufgehellt.

Der Nikkei schloss kaum verändert mit minus 0,08 Prozent bei 15 734,46 Punkten. Aktien des Kabelherstellers Fujikura Ltd. gewannen knapp zehn Prozent. Händlern zufolge profitierten die Titel von einer Hochstufung durch Goldman Sachs. Papiere des Autobauers Honda Motor verloren hingegen ein Prozent.

Die Börsen in China tendierten in entgegengesetzte Richtungen. Der CSI 300, der die Aktien der 300 größten festlandchinesischen Unternehmen mit einer Börsennotierung in Schanghai oder Shenzhen enthält, schloss 1,51 Prozent niedriger bei 2178,49 Punkten. Der Hongkonger Hang-Seng-Index gewann 0,64 Prozent auf 23 133,35 Punkte. Aktien des weltgrößten Computerherstellers Lenovo fielen um vier Prozent, nachdem sie am Vortag den höchsten Stand seit Anfang 2000 erreicht hatten.

Der indische Sensex-Index verlor zuletzt 1,03 Prozent auf 21 046,00 Punkte, hatte jedoch jüngst ein Fünfwochenhoch erreicht. Der australische ASX 200 ging mit minus 0,06 Prozent bei 5305,87 Punkten fast unverändert aus dem Handel. Aktien des Bergbaukonzerns BHP Billiton bauten ihre Vortagesgewinne um knapp drei Prozent aus. Sie profitierten von einer positiven Sektorstudie der Citigroup./fn/mis/ag

Kurs zu BHP Billiton Aktie

  • 20,55 EUR
  • -2,91%
24.11.2014, 20:38, Tradegate

OnVista Analyzer zu BHP Billiton

BHP Billiton auf übergewichten gestuft
kaufen
18
halten
10
verkaufen
0
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf BHP Billiton (579)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten