Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aktien Europa: Freundlich - Philips-Aktie nach schwachem Start im Plus

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Die wichtigsten europäischen Börsen haben am Dienstag ihre Talfahrt der vergangenen Woche gestoppt und wieder zugelegt. Der EuroStoxx 50 , der seit vergangenem Dienstag in der Spitze etwas mehr als fünf Prozent eingebüßt hatte, legte am späten Vormittag um 0,78 Prozent auf 3038,23 Punkte zu. In Paris stieg der Cac 40 um 0,68 Prozent auf 4172,94 Punkte. Der Londoner FTSE 100 rückte um 0,41 Prozent auf 6577,40 Punkte vor.

Die Stimmung, sich von risikoreichen Investments wie Aktien zu trennen, die noch gestern wegen der Schwellenländer-Turbulenzen weiter zu spüren war, sei wie weggewischt, kommentierte Händlerin Anita Paluch von der Varengold Bank in London. Die Lage bleibe aber vor dem zweiten Sitzungstag der US-Notenbank am Mittwoch fragil. Entscheidungen über weitere Drosselungen der Anleihekäufe seitens der Fed könnten die Nervosität wieder steigen lassen.

Europaweit war der Technologiesektor nach dem Quartalsbericht von Apple der einzige Sektor mit Verlusten. Er gab um 0,19 Prozent nach. Favorit hingegen war die Rohstoffbranche mit einem Plus von 1,96 Prozent.

Unter den Einzelwerten standen vor allem die Papiere des Elektronikunternehmens Philips mit Zahlen und Ausblick im Fokus. Die Aktien, die zeitweise mit mehr als einem Prozent Abschlag Schlusslicht im Leitindex der Eurozone gewesen waren, zeigten sich zuletzt mit plus 0,11 Prozent wenig verändert. Der Siemens-Konkurrent geht aufgrund anhaltender konjunktureller Unsicherheiten, wegen Wechselkurseffekten und eines leicht gesunkenen Auftragseingangs vorsichtig in das neue Geschäftsjahr 2014. Positiv im abgelaufenen Quartal bei Philips seien hingegen die Zahlen der Sparte Lighting (Beleuchtung) gewesen, sagte ein Analyst.

Erholen konnten sich auch die Titel von STMicroelectronics , die nach einem schwachen Handelsstart in Mailand ins Plus drehten und am späteren Vormittag 0,27 Prozent hinzugewannen. Europas größter Halbleiterhersteller rechnet nach einem Umsatzplus im vierten Quartal mit sinkenden Erlösen im ersten Jahresviertel. 'Die Umsatzprognose lag deutlich unter der Konsensschätzung', kommentierte Analyst Andrew Gardiner von Barclays. Er erwartet nun, dass die Analysten ihre Schätzungen entsprechend senken und sich seinen bereits deutlich niedrigeren Schätzungen für 2014 und 2015 annähern werden.

Die Anteilsscheine von Airbus zählten im Eurostoxx nach einer Kurszielanhebung durch die Citigroup mit plus 2,41 Prozent auf 54,03 Euro zu den Favoriten. In London litten die Aktien von ARM Holdings mit minus 2,82 Prozent unter den Apple-Zahlen, die auch auf die Stimmung für Aktien von Zulieferern drückten./ck/rum

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu Airbus Group (EADS) Aktie

  • 45,40 EUR
  • +2,24%
23.07.2014, 13:39, NYSE Euronext Paris

Weitere Werte aus dem Artikel

VARENGOLD BANK AG Aktie 8,31 EUR-12,01%
CAC 40 4.386,87 Pkt.+0,39%
STMICROELECTRONICS N.V. Akt... 6,98 EUR+3,86%
Apple Aktie 94,72 USD+0,83%
FTSE 6.808,79 Pkt.+0,19%
ARM HOLDINGS PLC Aktie 890,00 GBp+1,02%
EURO STOXX 50 3.202,10 Pkt.+0,40%
AIRBUS GROUP N.V. Aktie 14,95 USD+2,04%
BARCLAYS PLC Aktie 211,25 GBp+0,30%
Citigroup Aktie 49,60 USD+0,50%
Siemens Aktie 93,97 EUR+0,45%
Philips Aktie 23,56 EUR+0,34%
STXE 600 TECHNOLOGY (PRICE... 290,53 Pkt.+0,38%
STXE 600 BASIC RESOURCES (... 447,77 Pkt.+0,29%

Zugehörige Derivate auf Airbus Group (... (3.708)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Airbus Group (EADS)" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten

OnVista Analyzer zu Airbus Group (EADS)

Airbus Group (EADS) auf kaufen gestuft
kaufen
44
halten
9
verkaufen
0
zum Analyzer