Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aktien Frankfurt Ausblick: Moderates Plus - Zypern bleibt im Fokus

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der deutsche Aktienmarkt wird am Mittwoch ungeachtet der Ablehnung des Euro-Rettungspakets durch das zyprische Parlament im Plus erwartet. Der X-Dax als außerbörslicher Indikator für den Dax stand knapp eine Stunde vor dem Handelsstart 0,43 Prozent über dem Xetra-Schluss vom Vortag, als der Leitindex den zweiten Tag in Folge nachgegeben hatte.

Zypern bleibt weiter eines der Hauptgesprächsthemen, nachdem am Vorabend die geplante und hoch umstrittene Zwangsabgabe auf Bankguthaben zu Fall gebracht wurde. Insgesamt wirkten die Verhandlungen mit Zypern zwar etwas chaotisch, schrieb Marktstratege Chris Weston vom Broker IG in seinem Morgenkommentar. Gleichzeitig hätten die Regierungschefs der EU aber einen beachtlichen politischen Willen gezeigt, die Gruppe zusammenzuhalten. Der wohl wichtigste Termin sei am Abend die Sitzung der US-Notenbank Fed. Sie wird sich allerdings erst am Donnerstag auf den hiesigen Handel auswirken.

THYSSENKRUPP BEI L&S SCHWÄCHER: BERICHT ZU STAHLWERKEN

Insgesamt rechnet der Experte mit einer freundlichen Eröffnung an den wichtigsten europäischen Börsenplätzen, die vor allem der Kursrally in China geschuldet sei. Die US-Vorgabe ist mit dem seit dem Xetra-Schluss gestiegenen Future auf den Leitindex Dow Jones Industrial ebenfalls freundlich. Auf Interesse könnten ein paar Zahlen aus der zweiten Reihe stoßen. Allerdings handelt es sich dabei lediglich um endgültige Geschäftsresultate - vorläufige Eckdaten hatten die Unternehmen zumeist schon früher vorgelegt.

Die Aktien von ThyssenKrupp gaben im vorbörslichen Handel beim Broker Lang & Schwarz (L&S) moderat nach. Händler verwiesen auf einen Pressebericht, wonach der brasilianische Stahlkonzern CSN doch an den beiden hochdefizitären Stahlwerken des Industrie- und Stahlkonzerns in den USA und Brasilien interessiert ist. Das schreibt die brasilianische Zeitung 'Valor Economico' unter Berufung auf gut unterrichtete Kreise. Laut dem Medienbericht hat CSN ein Angebot über 3,8 Milliarden Dollar abgegeben. Vor wenigen Tagen hatte die gleiche Zeitung berichtet, dass CSN aus dem Bieterrennen ausgestiegen sei. Händler reagierten in ihren ersten Kommentaren in erster Linie auf diese Nachricht, die in ihren Augen für eine gewisse Erleichterung sorgen könnte. Dass die Gebote für die Werke unter ThyssenKrupps eigenen Zielen liegen, sei nicht überraschend.

FUCHS-ZAHLEN UNSPEKTAKULÄR - HOCHSTUFUNG HILFT DIALOG

Im MDax gaben die Aktien von Fuchs Petrolub nach unspektakulären Zahlen moderat nach. Die endgültigen Jahresresultate des Schmierstoff-Herstellers entsprächen vollständig den bereits veröffentlichten Eckdaten, sagte ein Händler. Zudem sei der Ausblick auf das laufende Jahr bestätigt worden. Neu sei einzig das Ziel einer organischen Umsatzsteigerung im niedrigen einstelligen Prozentbereich, was aber zur Konsenserwartung eines vierprozentigen Wachstums passen dürfte. Derweil wagt der Handelskonzern Metro nach einem hauchdünnen Gewinn im Vorjahr für das laufende Geschäftsjahr nur eine vorsichtige Prognose - die Aktien notierten vorbörslich leicht im Minus.

Derweil legten die Papiere von Dialog Semiconductor im TecDax um mehr als zwei Prozent zu. Hier half eine positive Studie: Die Privatbank Berenberg erhöhte ihr Votum für die Titel des Halbleiterherstellers von 'Hold' auf 'Buy' und das Kursziel von 13,00 auf 14,50 Euro. Seit der Abstufung im vergangenen Juni aufgrund hoher operativer Aufwendungen habe die Aktie 21 Prozent verloren, schrieb Analyst Ali Farid Khwaja. Seitdem seien die Konsensschätzungen für die operativen Margen deutlich gesunken. Zudem hätten die Zahlen für 2012 einige seiner Sorgen gelindert. Positiv hob der Experte auch die Kooperation mit Samsung Electronics hervor./gl/ag

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu METRO AG ADR 1/5/O.N. Aktie

  • 7,71 USD
  • -0,12%
17.04.2014, 21:43, Nasdaq other OTC

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "METRO AG ADR 1/5/O.N." fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten