Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aktien Frankfurt: Dax kaum verändert - Zurückhaltung vor US-Arbeitsmarktbericht

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Dax hat sich am Freitag vor dem großen US-Arbeitsmarktbericht nur wenig bewegt. Bis zum Mittag gab der deutsche Leitindex seine zunächst leichten Gewinne weitgehend ab. Er stand zuletzt 0,03 Prozent höher bei 8.413,42 Punkten. Auf Wochensicht beläuft sich das Plus damit auf knapp zwei Prozent.

Der MDax rückte am Freitag um 0,08 Prozent auf 14.585,19 Punkte vor, während der TecDax um 0,07 Prozent auf 1.003,69 Punkte fiel. Der EuroStoxx 50 als Leitindex der Eurozone stand 0,11 Prozent höher bei 2.811,76 Punkten.

Trotz grundsätzlich guter Vorgaben mit einem erstmaligen Anstieg des S&P 500 auf mehr als 1.700 Punkte hielten sich die Anleger vor dem US-Arbeitsmarktbericht am Nachmittag zurück, sagte Fondsmanager Thilo Müller MB Fund Advisory. Nach dem zuletzt guten Lauf des deutschen Leitindex seien viele Investoren in Lauerstellung und wollten zunächst keine größeren Risiken eingehen.

ALLIANZ OPTIMISTISCH FÜR 2013 - LUFTHANSA SEHR SCHWACH

Auf Unternehmensseite ging es vor dem Wochenende deutlich ruhiger zu als in den vergangenen Tagen. Allianz-Aktien zählten mit plus 1,35 Prozent zu den besten Werten im Dax. Europas größter Versicherer blickt nach dem zweiten Quartal etwas optimistischer auf das Gesamtjahr. Im Index der mittelgroßen Werten kletterten Fuchs Petrolub an die Spitze. Sie verteuerten sich um 3,71 Prozent. Der Schmierstoff-Hersteller verdiente im ersten Halbjahr dank besser laufender Geschäfte in Europa etwas mehr als noch vor einem Jahr. LPKF Laser & Electronics setzten sich nach Zahlen mit einem Aufschlag von fast drei Prozent an die TecDax-Spitze.

Die Lufthansa schrieb derweil wegen hoher Sanierungskosten im ersten Halbjahr unter dem Strich rote Zahlen. Daraufhin fielen die Papiere der Fluggesellschaft als klares Schlusslicht im Dax um 3,89 Prozent. Die im SDax notierten Anteilsscheine von Bauer rutschten nach einer Gewinnwarnung um 7,69 Prozent ab. Das Unternehmen begründete die gesenkten Prognosen unter anderem mit Verzögerungen bei großen Bauprojekten./mis/rum


Von Michael Schilling, dpa-AFX

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu EURO STOXX 50 Index

  • 3.155,81 Pkt.
  • +0,52%
17.04.2014, 17:50, außerbörslich

Zugehörige Derivate auf EURO STOXX 50 (71.811)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "EURO STOXX 50" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten