Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aktien Frankfurt: Dax profitiert von Hoffnung auf Syrien-Diplomatie

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Getragen von der Hoffnung auf eine diplomatische Lösung im Syrien-Konflikt hat der deutsche Aktienmarkt am Dienstag deutlich zugelegt. Der Dax baute seine anfänglichen Gewinne bis zum Mittag auf plus 1,57 Prozent und 8.406,24 Punkte aus. Gut kamen dabei auch positive Wirtschaftsdaten aus China an, die weiterhin auf eine konjunkturelle Stabilisierung hindeuten. Der MDax legte um 1,14 Prozent auf 14.812,70 Punkte zu und für den TecDax ging es um 1,55 Prozent auf 1.063,02 Punkte aufwärts. Positiv reagierte auch der Leitindex der Eurozone: Der EuroStoxx 50 rückte um 1,25 Prozent auf 2.833,26 Punkte vor.

US-Präsident Barack Obama ist von seinen Plänen eines schnellen Eingriffs in Syrien abgerückt. Er begrüßte einen russischen Vorschlag, die Chemiewaffen des Assad-Regimes unter internationale Kontrolle zu stellen. Auch die syrische Führung nahm den Vorschlag positiv auf. Frankreich will nun dem UN-Sicherheitsrat noch an diesem Dienstag einen Entwurf für eine neue Syrien-Resolution vorlegen, die den russischen Vorschlag aufgreift.

Die Politik habe ihre Bemühungen um eine Intervention nun in die richtige Richtung gelenkt, und sei von dem am Markt befürchteten Vorgehen 'erst bombardieren, dann diskutieren' abgerückt, sagte Matt Basi vom Broker CMC Markets. Dies sei eine 'erfrischende Wende'.

SINKENDER ÖLPREIS STÜTZT LUFTHANSA - IAA IM FOKUS

Der vor diesem Hintergrund deutlich sinkende Ölpreis gab der Lufthansa-Aktien Auftrieb. Sie legten um 4,79 Prozent zu. Papiere von Infineon Technologies setzten sich mit plus 4,90 Prozent an die Dax-Spitze. Börsianer sprechen von einem guten Umfeld für Technologiewerte mit einem US-Auswahlindex Nasdaq-100-Index , der so hoch notiert wie seit fast 13 Jahren nicht mehr. Auch zögen Autozulieferer an, was die Aktien des führenden Halbleiterherstellers für diese Branche stütze.

Ohnehin stellt die Internationale Automobilausstellung IAA vor allem Autowerte in den Fokus. Vorzüge von VW , die am Abend zuvor bereits Absatzzahlen präsentiert hatten, gehörten mit einem Aufschlag von 3,57 Prozent ebenfalls zu den Dax-Favoriten. Auch die übrigen Autotitel lagen allesamt deutlich im Plus.

SPEKULATIONEN UM TRANSAKTIONSSTEUER TREIBEN DEUTSCHE BÖRSE

Stark präsentierten sich auch die Banken und Finanztitel, die Zuwächse von über zwei Prozent verbuchten. Anteile der Deutschen Börse verteuerten sich um 2,55 Prozent. Laut einem Händler kursieren am Markt Berichte über ein Papier der EU, wonach die Einführung einer Finanztransaktionssteuer in einigen Ländern nicht vereinbar wäre mit dem EU-Vertrag.

Im MDax landeten Gildemeister am letzten Tag des Bezugsrechtehandels mit minus 2,25 Prozent auf dem letzten Platz. Im TecDax schossen die Papiere von Nordex nach einer gewonnenen Ausschreibung für einen Windpark in Italien mit einem Aufschlag von 7,22 Prozent an die Index-Spitze. Die Insolvenz des Windparkentwicklers Windreich belaste hingegen nicht, sagten Beobachter. Dialog Semiconductor profitierten von der anstehenden Vorstellung der neuen iPhone-Generation durch Apple, als dessen Zulieferer der Chiphersteller gilt. Die Titel verteuerten sich um gut dreieinhalb Prozent./tav/ag

Kurs zu EURO STOXX 50 Index

  • 3.030,37 Pkt.
  • -0,45%
24.10.2014, 17:50, außerbörslich

Zugehörige Derivate auf EURO STOXX 50 (54.555)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "EURO STOXX 50" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten