Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aktien Frankfurt: Weiter freundlich - Optimismus nach Alcoa-Zahlen

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Der Optimismus nach dem Start der US-Berichtssaison hat am Dienstag für eine weitere Erholung am deutschen Aktienmarkt gesorgt. Die Börsen in Übersee gaben einen weiter freundlichen Trend vor. 'In der verflixten siebten Woche der Sommerkonsolidierung sieht es danach aus, als ob sich das Ende nähert', schreibt Hans Bernecker in seinem täglichen Börsenbrief. Die großen Investoren stünden immer mehr unter Zugzwang, ihre Anleihebestände zu verringern und die Aktienquoten hochzufahren. Händlerin Anita Paluch vom Broker Gekko Markets erinnerte zudem daran, dass Griechenland von seinen internationalen Geldgebern weitere Milliardenhilfen zugesagt bekam.

Bis zum Mittag stieg der Dax um 1,16 Prozent auf 8.060,84 Punkte, was den höchsten Stand seit knapp drei Wochen bedeutete. Mit einem sehr starken Wochenstart hatte der Leitindex tags zuvor bereits die Verluste der Vorwoche vergessen gemacht. Für den MDax ging es am Dienstag um 0,87 Prozent hoch auf 13.968,90 Punkte, während der TecDax 0,34 Prozent auf 969,62 Punkte gewann. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 rückte um 0,83 Prozent vor auf 2.672,92 Punkte.

SIEMENS LEGEN WEITER ZU - KURSSPRUNG BEI OSRAM

Der US-Aluminiumkonzern Alcoa , der am Montag nach US-Börsenschluss traditionell die Zeit der Quartalsberichte eingeläutet hatte, konnte mit seinem Umsatz die durchschnittlichen Markterwartungen übertreffen. Börsianer sprachen von soliden Ergebnissen, auch wenn noch optimistischere Erwartungen einiger Marktteilnehmer nicht erfüllt worden seien. Die Berichtssaison dürfte nun die Aufmerksamkeit der Anleger etwas von der zuletzt im Fokus stehenden Geldpolitik der Notenbanken ablenken.

Die Siemens-Aktien knüpften mit plus 1,46 Prozent an ihre Vortagsgewinne an. Sie hatten bereits am Montag mit der Abspaltung der Beleuchtungstocher Osram im Fokus gestanden. Nachdem tags zuvor inklusive Osram ausnahmsweise für einen Tag 31 Werte im deutschen Leitindex enthalten waren, wurde das dabei um Osram verringerte Gewicht der Siemens-Aktie nun wieder aufgestockt. Zudem profitierte die den Siemens-Aktionären im Verhältnis 10 zu 1 eingebuchte Osram-Aktie von zwei positiven Analystenempfehlungen und sprang um knapp zwölf Prozent hoch.

STAHLWERTE FEST - PLATZIERUNG BREMST LUFTHANSA

Die Papiere von ThyssenKrupp und Salzgitter legten nach den Alcoa-Zahlen um 1,77 beziehungsweise 2,89 Prozent zu - damit gehörten sie zu den Favoriten der Anleger in Dax und MDax. Dagegen ließ eine Platzierung die Lufthansa-Titel um 0,98 Prozent sinken, womit sie einziger Verlierer im Leitindex waren. Die Credit Suisse brachte 6,5 Millionen Stücke der Fluggesellschaft an den Markt - laut Händlern zu 15 Euro. In Kürze wird die Fluggesellschaft zudem Verkehrszahlen für den Juni vorlegen.

Im MDax legten die Anteilsscheine von Südzucker um 1,72 Prozent zu. Händler verwiesen auf gute Zahlen der Bioethanol-Tochter CropEnergies , deren Aktien 0,32 Prozent gewannen. Viele Anleger dürften aber auf den Donnerstag erwarteten Bericht von Südzucker selbst warten. Dementsprechend ergebe sich ein leicht positiver Impuls, hieß es.

EVOTEC ERHOLT - DIALOG SEHR FEST TROTZ NEGATIVER STUDIE

Für Evotec ging es um 4,21 Prozent hoch, was den ersten Platz im TecDax bedeutete. Händler sahen eine Erholungsbewegung. Sie sei durch die Mitteilung begünstigt worden, dass das Biotechunternehmen und die Dow Chemical-Tochter Dow AgroSciences enger in der Forschung zusammenarbeiten wollen.

Die Papiere von Dialog Semiconductor gehörten mit plus 2,90 Prozent ebenfalls zu den besten Technologiewerten. Eine negative Studie zu Apple konnte den Aktien des Halbleiterherstellers zunächst nichts anhaben. Laut Händlern rechnen Apple-Zulieferer - zu denen auch Dialog gezählt wird - derzeit mit einem 20-prozentigen Auftragsrückgang. Zuletzt hatte Dialog indes seine Abhängigkeit vom iPhone-Hersteller verringert, unter anderem mit der Übernahme des amerikanischen Ladegerät-Spezialisten iWatt./gl/ag


Von Gerold Löhle, dpa-AFX

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu CREDIT SUISSE GROUP AG Aktie

  • 20,57 EUR
  • -0,37%
22.10.2014, 22:25, Tradegate

Zugehörige Derivate auf CREDIT SUISSE ... (1.134)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten

OnVista Analyzer zu CREDIT SUISSE GROUP AG

CREDIT SUISSE GROUP AG auf halten gestuft
kaufen
4
halten
3
verkaufen
1
zum Analyzer