Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

AKTIEN: Krim-Konflikt belastet Aktienmarkt

Börsen-Zeitung, 28.2.2014

ku Frankfurt - Der sich abzeichnende Konflikt zwischen der ukrainisch- und der russischstämmigen Bevölkerung der Krim und das Säbelrasseln Moskaus haben auch am europäischen Aktienmarkt Ängste ausgelöst. Belastet haben aber auch die schwachen Quartalszahlen der Allianz. Der Dax gab in der Spitze um 1,6 % auf 9 498 Punkte nach. Am Nachmittag erholte er sich teilweise, so dass er mit einem Minus von 0,8 % mit 9 588 Punkten aus dem Handel ging. Der Euro Stoxx 50 büßte 0,4 % auf 3 135 Zähler ein.

Für eine Stimmungsverbesserung sorgte am Nachmittag die Chefin der US-Notenbank, Janet Yellen. Bei einer Rede vor dem Bankenausschuss des Senats sagte sie, ein konjunkturstimulierender Kurs der Notenbank der Federal Reserve (Fed) sei noch für geraume ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Kurs zu EURO STOXX 50 Index

  • 3.189,81 Pkt.
  • +0,43%
24.04.2014, 17:50, außerbörslich

Zugehörige Derivate auf EURO STOXX 50 (95.323)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "EURO STOXX 50" bleibt annähernd gleich?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei stagnierenden "EURO STOXX 50" Kursen eine positive Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten