Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aktien Moskau Schluss: Erholung nach massiven Verlusten

dpa-AFX

MOSKAU (dpa-AFX) - An der Moskauer Börse standen die Zeichen nach dem herben Kurseinbruch der vergangenen Tage auf Erholung: Der RTS-Interfax-Index machte am Mittwoch mit einem Plus von rund 14 Prozent auf 718,26 Punkte einen Teil seiner jüngsten Verluste wett. Seit Beginn des jüngsten Kursrutsches Ende November steht allerdings immer noch ein dickes Minus von mehr als 30 Prozent zu Buche.

Der dramatische Verfall des russischen Rubel seit dem Wochenbeginn hatte auch zu einem Ausverkauf an der Börse geführt. Die Anleger hatten Händlern zufolge bereits Vergleiche zwischen der Rubel-Krise von 1998 und der heutigen Situation hergestellt. Als Gründe für die Währungsschwäche werden der drastische Rückgang des Ölpreises sowie die westlichen Sanktionen gegen Russland gesehen. Russland ist als einer der größten Ölförderer stark abhängig vom Preis für diesen Rohstoff.

Zunächst hatte die russische Zentralbank versucht mit einer kräftigen Zinserhöhung um 6,5 Prozentpunkte auf 17 Prozent, die massive Währungsabwertung einzudämmen. Der Schritt verpuffte zunächst aber fast wirkungslos. Nun stemmte sich die russische Regierung mit dem Verkauf von Devisenreserven gegen den Verfall. Der Rubel-Kurs erholte sich daraufhin zum US-Dollar um mehr als zehn Prozent, was auch den Aktienkursen Rückenwind verlieh./mis/jha/

Kurs zu RTX RUSSIAN TRADED (RUB) Index

  • 2.654,96 Pkt.
  • +4,74%
18.12.2014, 17:45, Wiener Börse

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "RTX RUSSIAN TRADED (RUB)" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten