Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aktien New York Ausblick: Moderate Aufschläge - Warten auf Verbrauchervertrauen

NEW YORK (dpa-AFX) - Nach ihrem jüngsten Rücksetzer dürfte sich die Wall Street an diesem Freitag zum Handelsstart nur moderat erholen. Rund eine Dreiviertelstunde vorher deutete sich eine wenig veränderte Eröffnung an. Der Future auf den Leitindex Dow Jones stand zuletzt mit 0,05 Prozent im Plus. Der Terminkontrakt auf den Technologieindex Nasdaq 100 kletterte mit plus 0,20 Prozent etwas deutlicher. Die vor dem Handelsstart veröffentlichten US-Konjunkturdaten sorgten kaum für Aufwind.

Am Vortag hatte der Dow Jones mit dem größten Tagesverlust seit Mitte Juni geschlossen. Die Verluste hatten neue Daten vom Arbeitsmarkt ausgelöst. Überraschenderweise waren die Erstanträge auf Arbeitslosenhilfe zuletzt auf den tiefsten Stand seit fast sechs Jahren gefallen. Dies hatte am Markt die Befürchtungen verstärkt, dass die US-Notenbank Fed bereits im September ihre bisher ultralockere Geldpolitik drosseln und ihr Anleihenkaufprogramm stutzen könnte.

Am Freitag boten die neuesten Daten ein gemischtes Bild. Demnach waren die Baubeginne und Baugenehmigungen im Juli etwas weniger stark als erwartet gestiegen. Die Produktivität der Unternehmen in den USA hingegen zog im zweiten Quartal überraschend deutlich an. Die Anleger dürften aber noch auf eine weitere wichtige Konjunkturnachricht warten: Im Handelsverlauf steht mit dem von der Universität Michigan ermittelten Verbrauchervertrauen eine wichtige Kennzahl zur Bewertung der Stimmung in der US-Wirtschaft an.

Auf Unternehmensseite dürften an diesem Freitag die Papiere von Dell im Blick stehen. Das Unternehmen hatte am Vorabend nachbörslich seine Zahlen für das zweite Geschäftsquartal bekannt gegeben. Beim Computerhersteller schmelzen die Ergebnisse dahin, im Berichtszeitraum war Gewinn um 72 Prozent eingebrochen. Am Freitag verhielten sich Dell-Papiere vor dem Börsenstart unauffällig und verbuchten moderate Gewinne.

Zu den Verlierern könnten die Papiere von Applied Materials gehören. Der Konzern hat im dritten Geschäftsviertel die Markterwartungen verfehlt und auch mit seiner Erlösprognose für letzte Quartal im Fiskaljahr enttäuscht. Vorbörslich wurden die Papiere des Chipherstellers mit einem Abschlag von knapp einem Prozent gehandelt.

In den hinteren Reihen dürften die Titel des Softwareherstellers Aspen Technology nach überraschend guten Zahlen ebenfalls einen Blick wert sein. Im deutschen Handel legte das Papier bereits prozentual zweistellig zu./tav/la

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu Applied Materials Aktie

  • 15,81 EUR
  • -2,15%
25.07.2014, 22:25, Tradegate

Zugehörige Derivate auf Applied Materi... (174)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Applied Materials" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten