Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aktien Osteuropa Schluss: Uneinheitlich

BUDAPEST/MOSKAU/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten osteuropäischen Aktienindizes haben am Mittwoch keine klare Richtung eingeschlagen. Leichte Gewinne verzeichneten die Börsen in Budapest und Moskau, während die Märkte in Warschau und Prag Verluste verbuchten.

In Prag sank der Leitindex PX um 0,02 Prozent auf 1.017,10 Punkte. Aktien der Erste Group zogen um 5,92 Prozent auf 680,0 Kronen an. Die Bank hat am Mittwoch für die ersten neun Monate 2013 einen Nettogewinn von 430,3 Millionen Euro gemeldet und lag damit im Schnitt der Analystenschätzungen. Central European Media schockte die Anleger hingegen mit schwachen Zahlen und der Ankündigung ohne neue Finanzierungsmaßnahmen 2014 seine Verbindlichkeiten nicht mehr bedienen zu können. CETV-Aktien verloren mehr als die Hälfte ihres Wertes und schlossen bei 56,75 Kronen. Telefonica sackten um 2,62 Prozent ab auf 312,0 Kronen, nachdem das Unternehmen das Ende seines Aktienrückkaufprogramms angekündigt hatte.

In Warschau fiel der WIG-20 um 0,82 Prozent auf 2.553,51 Punkte, der breiter gefasste WIG gab um 0,81 Prozent auf 54.095,32 Zähler nach. Am oberen Ende der Kurstafel zogen PGE um 1,98 Prozent auf 18,56 Zloty an. Spitzenreiter waren Asseco, die um 2,35 Prozent auf 51,90 Zloty anzogen. Am unteren Ende fielen Telekomunikacja um 4,14 Prozent auf 9,96 Zloty. Bank Zachodni gaben um 2,86 Prozent auf 374,00 Zloty nach. Die europäische Bank für Wiederaufbau und Entwicklung (EBRD) hat 0,64 Prozent ihres Anteils an der polnischen Bank zu 385 Zloty verkauft. Budimex sanken nach einem negativen Analystenkommentar um 0,87 Prozent auf 130,80 Zloty.

In Budapest stieg der Leitindex Bux um 0,23 Prozent auf 18.823,24 Punkte. Die heimische Notenbank hatte den Leitzins am Dienstag um 0,20 Prozentpunkte auf 3,40 Prozent gesenkt. OTP-Aktien stiegen um 1,26 Prozent auf 4.500,0 Forint. MTelekom-Papiere verloren 0,66 Prozent auf 301,0 Forint. Die ungarische Mobilfunkbehörde will für die kommende Mobilfunkfrequenz-Auktion ihre Zieleinnahmen von 27 Milliarden auf 147 Milliarden Forint erhöhen, sagte ein Politiker der regierenden Fidesz-Partei.

Der russische RTS-Interfax-Index stieg um 0,11 Prozent auf 1.493,14 Punkte./nuk/APA/edh/jha/

Kurs zu BUDIMEX Aktie

  • 126,10 PLN
  • +1,03%
24.01.2014, 17:43, London Stock Exchange

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten