Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aktien Osteuropa Schluss: Verluste - Erste Group belastet Bankwerte

dpa-AFX

BUDAPEST/MOSKAU/PRAG/WARSCHAU (dpa-AFX) - Die wichtigsten Börsen Osteuropas haben am Freitag nahezu durchgehend Verluste verzeichnet. Lediglich der breiter gefasste Waschauer Wig-Index rettete sich hauchdünn ins Plus. Marktteilnehmer sprachen von einem insgesamt eher ruhigen Handelsumfeld, nicht zuletzt da die Börsen in den USA feiertagsbedingt geschlossen geblieben seien. Viele Investoren hätten sich offenbar schon früh ins Wochenende verabschiedet.

In Warschau fiel der Wig-30 um 0,45 Prozent auf 2.525,27 Punkte. Der Wig stieg hingegen leicht um 0,09 Prozent auf 50.995,56 Zähler.

Die überraschende Gewinnwarnung der österreichischen Bank Erste Group belastete auch die polnischen Branchenvertreter. So verloren PKO Bank 1,00 Prozent auf 37,62 Polnische Zloty und MBank gaben um 1,04 Prozent auf 494,80 Zloty nach. Alir Bank rutschten um 0,55 Prozent auf 81,55 Zloty ab. Bank Pekao (plus 1,16 Prozent auf 175,0 Zloty) und Bank Zachodny (plus 0,10 Prozent auf 361,20 Zloty) konnten sich gegen den Trend stemmen.

Klare Verluste mussten JSW hinnehmen, die um 3,15 Prozent auf 44,60 Zloty absackten. Eurocash büßten ebenfalls 3,15 Prozent auf 39,71 Zloty ein. Orange Polska gaben um 2,29 Prozent auf 9,37 Zloty nach.

An der Prager Börse knickte der Leitindex PX um 3,89 Prozent auf 958,63 Punkte ein. Belastet wurde der Index vor allem vom Kurseinbruch von mehr als 16 Prozent der Erste Group. Die Titel der Bank litten unter eine Gewinnwarnung. Die Papiere des Wettbewerbers Komercni Banka fielen um 2,78 Prozent auf 4613,00 Tschechische Kronen. Die Titel von NWR schlossen 3,70 Prozent höher bei 4,20 Kronen, nachdem sie am Donnerstag um knapp 40 Prozent eingebrochen waren. Unipetrol fielen um 0,12 Prozent auf 127,85 Kronen.

In Budapest sank der Leitindex Bux um 0,89 Prozent auf 18 446,50 Punkte. Unter den Einzelwerten zeigten sich Bankwerte klar schwächer, da die Erste Group mit ihrer Gewinnwarnung den Sektor europaweit belastete. OTP Bank sackten um 1,69 Prozent auf 4239 Ungarische Forint ab und FHB Land Credit & Mortgage Bank fielen um 1,02 Prozent auf 874 Forint. Die Aktien des Ölunternehmens Magyar Olay es Gazipari (Mol) büßten 0,91 Prozent auf 11.990 Forint ein.

In Moskau fiel der RTS-Interfax-Index um 2,17 Prozent auf 1360,48 Punkte./nuk/APA/mis/he/he

Kurs zu EUROCASH ADR Aktie

  • 9,12 USD
  • +0,21%
19.09.2014, 21:02, Nasdaq other OTC

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten