Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Aktien: Sell in May?

Boerse-Daily.de

Die Saisonalität ist ein Analysebaustein, den man auf dem Schirm haben sollte. Doch wie sinnvoll ist heutzutage noch der Börsenspruch „Sell in May and go away“? Wir untersuchen dies und stellen Ihnen den Aktienfonds CROCI Multi vor, der eine breite Risikostreuung bietet.

"Sell in May and go away, but remember to come back in September." Diese alte Börsenweisheit gehört wohl zu den bekanntesten. Doch wie aktuell ist sie überhaupt noch? Fakt ist: Der August und der September sind die mit Abstand schlechtesten Monate eines Börsenjahres. Dies sagt die Statistik der letzten Jahrzehnte. Auch im vergangenen Jahr purzelten die Kurse im August - der DAX büßte im letzten August mehr als 9 Prozent an Wert ein. Im vergangenen September fiel der DAX um etwa 4 Prozent. Aufgrund der Urlaubszeit sind die Umsatzvolumina an der Börse in diesen beiden Monaten geringer, so dass schon kleinere Orders größere Kursbewegungen auslösen können. Der Dezember indes gilt laut Statistik als starker Börsenmonat. So wollen beispielsweise einige Fonds-Manager am Jahresende ihre Jahresbilanz aufhübschen, indem sie noch einmal Aktien kaufen, welche im Jahresverlauf zu den Gewinnern gehören. Stichwort Window Dressing.

Juni und Juli oftmals ordentlich

Fakt ist aber auch: Der Juni und der Juli sind deutlich besser als ihr Ruf. Laut Statistik der letzten dreißig Jahre schnitten beide Monate sogar positiv ab. Der Mai indes brachte im Schnitt bislang deutlich seltener ein gutes Ergebnis. Was womöglich auch damit zusammenhängt, dass der April statistisch ein durchaus starker Börsenmonat ist und der Markt im Mai öfter mal eine Verschnaufpause einlegt. Auch in diesem April konnte der DAX bis letzten Mittwoch um etwa 5 Prozent klettern. Generell aber gilt: Die Saisonalität ist nur einer von mehreren Analysebausteinen und sollte daher nicht isoliert betrachtet werden. Ohnehin ist oftmals die richtige Aktien-Auswahl entscheidend. Der Fonds DB Platinum CROCI Multi Fund besitzt ein Portfolio, welches sich aus verschiedenen CROCI-Fonds beziehungsweise CROCI-Strategien zusammensetzt. Bei den CROCI-Strategien kristallisiert sich eine bestimmte Anzahl an Aktien mit dem niedrigsten positiven ökonomischen Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) heraus. Dieses kann, im Vergleich zum traditionellen KGV, die Gewinnsituation eines Unternehmens realistischer darstellen.

Europa und USA übergewichtet

Mit einer Gewichtung von 18 Prozent beziehungsweise 17 Prozent nehmen derzeit die beiden Fonds CROCI US und CROCI Euro die Schlüsselpositionen im Multi Fund ein. Unter anderem beherbergt der CROCI US die Aktien von Intel, Cisco Systems oder vom Biotech-Unternehmen Gilead Sciences. Der CROCI Euro enthält beispielsweise die Papiere der auch im DAX notierten Deutsche Post, Henkel und Bayer sowie eher defensive, weil weniger konjunktursensible Werte wie Danone oder L'Oreal. Die Aktien, die Bestandteil der CROCI-Strategien sind, werden regelmäßig überprüft und bei jeder Neugewichtung gleich gewichtet. Der CROCI Multi Fund ist thesaurierender Natur. Das heißt: Die im Veranlagungszeitraum erzielten Erträge wie beispielsweise Dividenden werden nicht an die Anteilseigner ausgeschüttet, sondern zur Erhöhung des Fondsvermögens einbehalten. Im Juli 2008 wurde der CROCI Multi Fund aufgelegt. Seitdem erzielte dieser pro Jahr eine annualisierte Rendite von 6,6 Prozent.

Langfristiger Chart (in Euro)
DB Platinum PWM CROCI Multi Fund
Kennzahlen (Stand: 28.04.2016)
WKN: A0NHGK
ISIN: LU0354453234
Akt. Kurs: 163,45 / 171,62 Euro
Fondsvolumen: 130,8 Mio. Euro
Gesamtkostenquote: 1,35 Prozent p.a.
Typ: Aktienfonds
Emittent: Deutsche Bank
Auflegung: 31.07.2008
Seit Auflegung: +6,56 Prozent p.a.
Seit 3 Jahren:
+7,57 Prozent p.a.

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Wir weisen Sie darauf hin, dass die FSG Financial Services Group oder ein verbundenes Unternehmen aktuell oder in den letzten zwölf Monaten eine entgeltliche Werbungskooperation zur Deutschen Bank Aktiengesellschaft eingegangen ist.

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.
Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Gilead Sciences Aktie

  • 72,78 USD
  • +0,42%
07.12.2016, 22:15, Nasdaq

OnVista Analyzer zu Gilead Sciences

Für diesen Zeitraum wurden keine Analysen gefunden.

Zugehörige Derivate auf Gilead Science... (2.738)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten