Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Akzo Nobel schreibt Milliardenverlust

Milliardenschwere Impairments haben Akzo Nobel das Geschäftsjahr 2012 verhagelt. Immerhin soll die Dividende trotz tiefroter Zahlen stabil bleiben. Im Zuge der strategischen Neuausrichtung wird der Umsatzqualität künftig eine höhere Bedeutung beigemessen. Wachstum soll aus eigener Kraft gestemmt werden.

Börsen-Zeitung, 21.2.2013

ab Düsseldorf - Akzo Nobel, der weltgrößte Farbenhersteller, hat seine Investoren enttäuscht. Zwar schütten die Niederländer für den abgelaufenen Turnus eine unveränderte Dividende von 1,45 Euro je Aktie aus, obwohl 2012 je Aktie ein Verlust von 9,14 Euro je Aktie eingefahren wurde. Mit den neuen mittelfristigen Finanzzielen, die im Rahmen des Strategie-Update veröffentlicht wurden, vermochte der Vorstand jedoch nicht zu überzeugen. In der Spitze gab die Aktie um 5,6 % nach.

Im Zuge der strategischen Neuaurichtung schlagen die Niederländer einen stärker divisionsübergreifenden Kurs ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu AKZO NOBEL N.V. Aktie

  • 54,19 EUR
  • +3,85%
23.07.2014, 22:25, Tradegate

Zugehörige Derivate auf AKZO NOBEL N.V... (445)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten

OnVista Analyzer zu AKZO NOBEL N.V.

AKZO NOBEL N.V. auf halten gestuft
kaufen
0
halten
2
verkaufen
1
zum Analyzer