Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Ausgleich für Beschäftigte in Mercedes-Autohäusern vereinbart

dpa-AFX

BERLIN (dpa-AFX) - Die Mercedes-Benz-Niederlassungen in Ostdeutschland müssen auch nach dem geplanten Verkauf bis Ende 2017 im Wesentlichen erhalten bleiben. Das sieht ein Tarifvertrag vor, den das Unternehmen und die IG Metall ausgehandelt haben. Wie die Gewerkschaft am Mittwoch mitteilte, bekommen die Beschäftigten von der Mercedes-Benz Vertriebsgesellschaft (MBVG) einen Bonus von 5000 Euro sowie 3000 Euro vom Käufer der Autohäuser. Eine Unternehmenssprecherin bestätigte die Angaben und kündigte an, ein Käufer werde "sehr kurzfristig" bekanntgegeben.

Verkauft werden die Niederlassungen in Magdeburg, Rostock, Schwerin und Dresden mit insgesamt 15 Standorten und rund 1000 Beschäftigten. Die Niederlassungen in Berlin bleiben nach Unternehmensangaben bei Daimler , auch die bisher zur MBVG gehörende Niederlassung in Marzahn. Mit der IG Metall wurde ferner vereinbart, dass die betriebliche Altersversorgung mindestens für drei Jahre unverändert weitergeführt wird, die betrieblichen Regeln der Verkäufervergütung bis Ende 2016./bf/DP/edh

Kurs zu Daimler Aktie

  • 72,45 EUR
  • -0,35%
28.08.2015, 17:35, Xetra

OnVista Analyzer zu Daimler

Daimler auf übergewichten gestuft
kaufen
93
halten
43
verkaufen
3
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Daimler (23.084)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten