Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Autoexperte Prof. Dr. Dudenhöffer: VW muss mit Rückgängen rechnen

DER AKTIONÄR TV

Volkswagen selbst legte um 8,4 Prozent zu. Die anderen deutschen Hersteller steigerten den Verkauf deutlicher. Daimler setzte 19 Prozent mehr Fahrzeuge ab, BMW legte um 18 Prozent zu. Wird der Automarkt - und vor allem VW - seine Probleme in den Griff bekommen? Darüber sprechen wir mit Prof. Dr. Dudenhöffer Geschäftsführer und Direktor CAR-Center Automotive Research an der Universität Duisburg Essen.

Hinweis: Die Inhalte von DER AKTIONÄR TV dienen ausschließlich der Information und stellen weder eine Anlageberatung oder sonstige Empfehlung im Sinne des Wertpapierhandelsgesetzes dar noch sind sie als Zusicherung etwaiger Kursentwicklungen zu verstehen. Die geäußerten Ansichten geben allein die Meinung des jeweiligen Autors wieder.
Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu Volkswagen VZ Aktie

  • 128,10 EUR
  • -0,62%
09.12.2016, 17:35, Xetra
Knock-Out Call auf Volkswagen VZ Anzeige
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HU7PFA 114,0000 8,7171,451,47
HU72AN 120,0000 14,5280,860,88
weitere Produkte
Knock-Out Put auf Volkswagen VZ
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HU6HUD 140,0000 9,9881,241,27
HU46YH 134,0000 19,3710,640,66
HU46S4 open end 129,6676 55,7170,210,23
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de. weitere Produkte

OnVista Analyzer zu Volkswagen VZ

Volkswagen VZ auf übergewichten gestuft
kaufen
58
halten
64
verkaufen
11
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Volkswagen VZ (22.071)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Volkswagen VZ" wird sich in absehbarer Zeit nicht ändern?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie auch bei unveränderten Aktienkursen eine Rendite erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten