Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Bankenschwund in der Schweiz

Börsen-Zeitung

Börsen-Zeitung, 18.6.2013

dz Zürich - Fast jede zweite Bank in der Schweiz befindet sich in den Händen ausländischer Eigentümer. Doch die Zeiten sind vorbei, in denen kaum eine deutsche Sparkasse oder Landesbank nicht mindestens mit dem Gedanken spielte, sich auch einen Ableger in der Schweiz zuzulegen. Die Zahl der Mitgliedsinstitute des Bankenverbandes ist im vergangenen Jahr von 145 auf 129 Einheiten zurückgegangen. Tiefer als 2012 war die Mitgliederzahl des Bankverbandes letztmals vor 25 Jahren. Damals, im Jahr 1987, gehörten dem Verband 128 Mitglieder an.

"Die Unsicherheiten über die Rahmenbedingungen halten an; sie sind noch nicht einmal in ihren Umrissen zu erkennen", erklärte Verbandspräsident Alfredo Gysi auf der Jahreskonferenz den Mitgliederschwund der Organisation. Gysis Bank, die in Lugano domizilierende Banca della Svizzera Italiana ...

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier...

weitere Börsen-Zeitung-News

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten