Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Barrick Gold: Ein Meilenstein

DER AKTIONÄR

Es gilt als Milliardengrab für den weltgrößten Goldproduzenten Barrick Gold: Pascua-Lama. Das Projekt an der argentinisch-chilenischen Grenze galt als Hoffnungsträger für das Unternehmen. Doch der Widerstand von politischer Seite und von Seite der Einheimischen war enorm. Am Ende wurde Pascua Lama auf Eis gelegt. Doch jetzt kommt Bewegung in die Sache.

Ende vergangener Woche gab Barrick Gold bekannt, dass es ein Übereinkommen mit den lokalen Communities geschlossen hat. Vor allem mögliche Umweltverschmutzungen und mögliche Probleme mit der Wasserversorgung waren bislang die größten Streitpunkte. Jetzt will Barrick Gold mehr Transparenz schaffen und enger mit der Bevölkerung zusammenarbeiten. „Unser Ziel ist es, die Genehmigungen für einen Re-Start von Pascua-Lama zu erhalten“, sagt Eduardo Flores Zelaya. Gleichzeitig räumt er aber ein, dass es ein langer Weg wird, um das Vertrauen zurückzuerhalten.

Den vollständigen Artikel bei DER AKTIONÄR lesen

Derivate-Wissen

Sie möchten in "Goldpreis (Indikation)" investieren?

Partizipationszertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Rohstoffs teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten