Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

BASF-Konkurrent Dow Chemical enttäuscht trotz Gewinnsprung

MIDLAND (dpa-AFX) - Der US-Chemiekonzern Dow Chemical hat im dritten Quartal trotz eines Gewinnsprungs die Erwartungen am Markt enttäuscht. Wie der BASF-Konkurrent am Donnerstag in Midland mitteilte, legte der Gewinn auf 594 (Vorjahr: 497) Millionen US-Dollar zu. Vor Sonderposten erhöhte sich der Gewinn je Aktie um 19 Prozent auf 50 Cent. Trotzdem verfehlte das Unternehmen unter anderem wegen höherer Rohmaterialkosten die Erwartungen der Analysten. Diese hatten mit 54 Cent je Aktie gerechnet.

Auch beim Umsatz hatten die Experten mehr erwartet. Dieser erhöhte sich im Berichtszeitraum nur leicht um ein Prozent auf 13,7 Milliarden Dollar. Im Agrogeschäft verzeichnete der Konzern das stärkste Wachstum mit acht Prozent. Während die Absatzmenge im Gesamtkonzern insgesamt leicht um zwei Prozent sank, erhöhten sich die Preise um drei Prozent.

Konzernchef Andrew Liveris verkauft unprofitable Geschäftsteile und will sich auf Wachstumsfelder konzentrieren. Die abzugebenden Geschäfte bezifferte der Manager nun auf mindestens drei bis vier Milliarden Dollar./jha/ep/fbr

MD

Kurs zu BASF Aktie

  • 81,80 EUR
  • +0,20%
24.04.2014, 22:25, Tradegate

Zugehörige Derivate auf BASF (32.425)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "BASF" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten

OnVista Analyzer zu BASF

BASF auf übergewichten gestuft
kaufen
34
halten
16
verkaufen
5
zum Analyzer