Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

BASF-Konkurrent Dupont mit weniger Umsatz - Profitabilität deutlich gesteigert

dpa-AFX

WILMINGTON (dpa-AFX) - Ein schwaches Geschäft mit Landwirten und die Abgabe von Aktivitäten haben den US-Chemiekonzern Dupont im dritten Quartal beim Umsatz ausgebremst. Der Erlös sei um drei Prozent auf 7,5 Milliarden US-Dollar gesunken, wie der BASF-Konkurrent am Dienstag mitteilte. Analysten hatten im Schnitt mehr erwartet. Im Sommer hatte der Konzern die Märkte auf ein schwierigeres Geschäft eingestimmt und die Prognose gekappt.

Trotz eines schwächeren Umfelds im Agrobereich und einem lahmen Wirtschaftswachstum im Großteil der Welt steigerte der Konzern seine Profitabilität. Beim Gewinn je Aktie (EPS) vor Sonderposten wies Dupont im dritten Quartal 0,54 Dollar aus und damit 20 Prozent mehr als ein Jahr zuvor. An der Wall Street war etwas weniger erwartet worden. Unter dem Strich stand ein Überschuss von 497 Millionen nach 426 Millionen Dollar ein Jahr zuvor. Dupont verwies auf höhere Margen in fünf von sieben Segmenten. Im Schlussquartal dürfte das bereinigte EPS im Jahresvergleich um rund 20 Prozent zulegen, erwartet Dupont-Chefin Ellen Kullman. Damit sei 2014 ein Ergebnis in der angepeilten Spanne von 4,00 bis 4,10 Dollar je Aktie zu erwarten./jha/stb

Kurs zu BASF Aktie

  • 69,22 EUR
  • -1,99%
19.12.2014, 13:42, Xetra

OnVista Analyzer zu BASF

BASF auf übergewichten gestuft
kaufen
36
halten
22
verkaufen
6
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf BASF (19.081)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten