Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

BASF spricht sich für Schiefergas-Förderung aus

HANDELSBLATT

Der Chemiekonzern BASF hält wegen der Bedeutung einer sicheren Energieversorgung in Europa die Erschließung von Schiefergasvorkommen für notwendig. Derzeit liege bei Erdgas der Anteil der Eigenversorgung in Europa noch bei rund 30 Prozent, sagte BASF-Vorstand Harald Schwager am Mittwoch auf einer Konferenz zum Thema Energie-Sicherheit in Frankfurt. Dieser Anteil wird laut BASF-Schätzungen in den nächsten Jahren bis 2020 aber auf rund 25 Prozent sinken. „Daher werden wir nicht darum herumkommen, das Schiefergaspotenzial in Europa zu erschließen“, sagte Schwager. Der Manager ist im Führungsgremium des Ludwigshafener Konzerns unter anderem für die Öl- und Gasgeschäfte und für die Region Europa zuständig.

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier

Kurs zu BASF SE Aktie

  • 77,94 EUR
  • +1,93%
19.09.2014, 10:24, Xetra

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "BASF SE" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten