Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

BASF: Weiter keine betriebsbedingten Kündigungen im Stammwerk

dpa-AFX

LUDWIGSHAFEN (dpa-AFX) - Der weltgrößte Chemiekonzern BASF verzichtet im Stammwerk Ludwigshafen auch in den kommenden fünf Jahren auf betriebsbedingten Kündigungen für die etwa 36 000 Mitarbeiter. Außerdem werden in dieser Zeit mindestens sechs Milliarden Euro in Modernisierung und Erhalt des Werkes investiert. Die Ausgaben für Forschung und Entwicklung sollen auf dem Niveau der Vorjahre bleiben. Das geht aus der neuen Standortvereinbarung hervor, die Unternehmensleitung und Arbeitnehmervertreter am Mittwoch vorstellten. Sie gilt vom 1. Januar 2016 bis zum 31. Dezember 2020 und schließt an die laufende Vereinbarung an, die Ende dieses Jahres ausläuft. Das Werk ist das weltweit größte zusammenhängende Chemieareal in der Hand eines Unternehmens./jes/DP/stb

Kurs zu BASF Aktie

  • 67,92 EUR
  • +0,93%
05.05.2016, 17:35, Xetra
CitiFirst Blog
Knock-Out Call auf BASF Anzeige
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HU4CYH open end 64,7850 9,9360,620,63
HU4DW8 open end 66,7850 16,5100,410,43
HU4DGB 67,0000 52,2230,110,13
weitere Produkte
Knock-Out Put auf BASF
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HU4P1M open end 72,0000 9,5620,680,71
HU4P0J open end 70,9869 19,3440,340,35
weitere Produkte

OnVista Analyzer zu BASF

BASF auf halten gestuft
kaufen
48
halten
40
verkaufen
30
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf BASF (22.306)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "BASF" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten