Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Bill Gross: Angriffslustig wie eh und je

Fundresearch
Bill Gross: Angriffslustig wie eh und je

Keine Ruhepause gönnt sich Bill Gross, neuer Star bei Janus. Nicht nur mit dem Management des Janus Unconstrained Bond Fund, auch mit seinen schriftstellerischen Tätigkeiten legt er beim neuen Arbeitgeber ordentlich los, so "€uro fondsxpress" am Wochenende. Den berühmt berüchtigten "Investment Outlook" führt Gross tatsächlich unbeirrt weiter. Dabei gibt er sich angriffslustig wie eh und je: "Ich bin wettbewerbsfähig wie immer und gehe davon aus, für meine Anleger Gewinne zu machen. Ich freue mich darauf, ihnen auch an meiner neuen Wirkungsstätte bei Janus behilflich zu sein." 

Weitere good news indes hat er nicht: Am Rentenmarkt sei nichts mehr normal. Der Ex-Pimco-Chef zitiert die negativen Zinsen bei dreijährigen Bundesanleihen, erwähnt ähnliche Konstellationen bei Gilts und Treasurys. Gross wundert sich und rechnet künftig mit maximal drei bis vier Prozent Rendite bei Renten (was sicher viele seiner Investoren freudig die Hände reiben ließe). An den Aktienmärkten seien künftig jedoch auch nicht mehr als fünf bis sechs Prozent zu holen, unkt der frühere Bond-Guru. Dies werde für einige zu wenig sein für ein auskömmliches Renterleben oder eine Top-Ausbildung der Enkel.

Klar, für was Gross plädiert: Für seine Unconstrained-Strategie. Nur ein derartiger Ansatz ermögliche Substanzerhalt bei gleichzeitig realen Renditen. 

Glücklich die ganzen Jahre: Ausschnitt aus Bill Gross "Investment Outlook"

(DIF) 

powered by

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten