Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Buwog bringt sich für Börsengang in Stellung

Die Immofinanz-Tochter Buwog bringt sich mit dem Verkauf von knapp 800 Wohnungen für den geplanten Börsengang in Stellung. Das Unternehmen habe 35 Häuser mit 781 Wohnungen im Bundesland Kärnten an die Konkurrentin Österreichisches Siedlungswerk (ÖSW) verkauft, teilte der Konzern am Montag mit. Der Kaufpreis lag dabei über dem Buchwert der Immobilien.

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren


Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Risiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten