Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Coca-Cola im Fokus

Wikifolio

Als Ursache der starken Kursverluste an der Börse gilt die Aussage des Vorstands von Coca-Cola, nach den enttäuschenden Zahlen im dritten Quartal die bisherigen Ziele nicht mehr erreichen zu können. Und das gilt nicht nur für das laufende Jahr, sondern auch langfristig, wo beim Umsatz jetzt nur noch ein Wachstum im mittleren einstelligen Prozentbereich angestrebt wird. Coca-Cola macht neben der zuletzt so starken US-Währung vor allem das steigende Gesundheitsbewusstsein der Kunden zu schaffen. Um die nun schon seit längerem anhaltende Absatzschwäche zu kompensieren, will der Getränkekonzern aus Atlanta in Zukunft noch mehr sparen. Bis zum Jahr 2019 sollen sich die Einsparungen nun auf jährlich drei Milliarden Dollar belaufen.

Rene Waack („Geldfuchs“) glaubt daran, dass diese Maßnahmen Früchte tragen. In seinem wikifolio „US Dividenden Stars“ besitzt er die Aktie schon seit August 2013 und hat den Anteil kurz vor den Zahlen sogar noch einmal erhöht. Die Kursrückschläge kommentiert er mit „Coca Cola leidet an den starken USD. Insgesamt aber noch schön im Plus. Langfristig sehe ich der Entwicklung gelassen entgegen“. Das passt zu seiner „Buy&Hold Strategie“, nach der die einmal gekauften Aktien möglichst fünf Jahre und länger nicht verkauft werden sollen. Durch die Fokussierung auf dividendenstarke US-Aktien und die Wiederanlage der Ausschüttungen will er über den Zinseszins Effekt „mit der Zeit ein immer größeres Vermögen aufbauen“. Der Anfang ist gemacht. Seit dem Start im Juli 2013 hat sich der Wert des wikifolios immerhin schon um knapp 13 Prozent erhöht (ISIN des Zertifikats: DE000LS9DGK5).

Die 10 Aktien(Dow Jones) mit den meisten Trades (Stand: 17.09.14 - 24.09.14) Basis: Alle investierbaren wikifolios

Ebenfalls einen längerfristigen Anlagehorizont verfolgt Fersan Fidansoy (“lilapferd”). Bei seinem wikifolio „Value-Investing“ soll sich die Strategie explizit „an den Investments Warren Buffetts und Benjamin Grahams orientieren“. Kein Wunder, dass auch er die Coca-Cola-Aktie schon frühzeitig (Juni 2013) erworben hat. Nach zwischenzeitlichen Teilverkäufen wurde der Bestand zuletzt wieder etwas aufgestockt. Den jüngsten Kursturbulenzen warf der Trader ein kurzes, aber eindeutiges „Coca-Cola zahlt seit 94 Jahren Dividenden“ entgegen. Seinem wikifolio tut diese Gelassenheit bisher sehr gut. Seit Auflegung im März 2013 wurde eine Performance von gut 29 Prozent (bei einem maximalen Rückgang von nur zehn Prozent) erzielt (ISIN des Zertifikats: DE000LS9CNE6).

Axel Sommer („magix01“) hingegen hat die Coke-Aktie bei seinem wikifolio „Schattenspiele mit den DOW-Werten“ kurz vor den Zahlen mit einem Gewinn von über zehn Prozent verkauft und damit zumindest kurzfristig ein perfektes Timing bewiesen. Das wikifolio, bei dem die 30 Aktien des Dow Jones Industrial auf Basis einer „Trendfolge-Strategie beruhend auf Williams Schattenlinien“ gehandelt werden, verbucht sei Beginn im Februar 2013 ein Plus von rund elf Prozent bei einem maximalen Verlust von überschaubaren sechs Prozent. Damit hinkt der Trader der Benchmark Dow Jones bei der Gesamtperformance zwar etwas hinterher. In den vergangenen Monaten hat sich die Strategie im direkten Vergleich aber durchaus gelohnt. Vor allem den Kursrutsch des Index Anfang Oktober hat das wikifolio überaus gut überstanden (ISIN des Zertifikats: DE000LS9ARR3).

Kurs zu Coca-Cola Aktie

  • 35,91 EUR
  • +1,43%
28.11.2014, 21:47, Tradegate

OnVista Analyzer zu Coca-Cola

Weitere Wikifolio-News

Zugehörige Derivate auf Coca-Cola (1.266)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "Coca-Cola" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten