Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Commerzbank, K+S und ThyssenKrupp: Jetzt einsteigen?

DER AKTIONÄR

Die DAX-Sorgenkinder Commerzbank, K+S und ThyssenKrupp haben ihre Bilanzen für das zweite Quartal vorgelegt. Wie diese genau zu bewerten sind, verrät Marc Wilhelms von PP Brokerage exklusiv im Gespräch mit dem DAF Deutsches Anleger Fernsehen.

Marc Wilhelms von PP Brokerage hat im Gespräch mit dem DAF Deutsches Anleger Fernsehen die Quartalszahlen der DAX-Konzerne näher unter die Lupe genommen. Im Hinblick auf das Zahlenwerk der Commerzbank betonte er: „Was man bei der Commerzbank in den Zahlen konstatieren kann ist, dass das klassische Bankgeschäft jetzt anscheinend ausreichend konsolidiert ist und man hier wieder profitabel arbeiten kann. Das ist ein Pluspunkt für die Aktie. Das große Risiko bei der Commerzbank ist einfach das, was in der Bilanz noch an versteckten Risiken liegt." Wie Wilhelms die Bilanzen von K+S und ThyssenKrupp bewertet, erfahren Sie hier.

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu ThyssenKrupp Aktie

  • 22,05 EUR
  • +1,64%
17.09.2014, 21:23, Tradegate

Zugehörige Derivate auf ThyssenKrupp (12.785)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten

OnVista Analyzer zu ThyssenKrupp

ThyssenKrupp auf übergewichten gestuft
kaufen
37
halten
10
verkaufen
16
zum Analyzer