Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Continental: Trendwende noch nicht vom Tisch

Boerse-Daily.de

Der Reifenhersteller Continental gehört zu den eher „stillen" Unternehmen im DAX, zu denen, die selten massive Kursbewegungen durch fette Schlagzeilen sehen. Gerade das machte die Aktie in Anlegerkreisen sehr beliebt. Von Ende 2011 bis Frühjahr 2014 vervierfachte sich der Kurs, nicht zuletzt, weil Umsatz- und Gewinnsteigerungen hier die Regel waren und keine Überraschung. Doch seit mehreren Monaten besteht das Risiko einer breiten Toppbildung - und dieses Risiko ist bislang noch nicht vom Tisch.

Zuletzt konnte Conti zwar die Gewinnerwartungen wieder einmal übertreffen, der Umsatz indes blieb hinter den Prognosen zurück. Das Geschäft mit Russland ist dabei nicht das Problem, denn der Umsatzanteil liegt da nur um ein Prozent. Grund sind vor allem zwei Aspekte. Unangenehmer ist zum einen der im Frühjahr noch stark spürbare Wechselkurseffekt eines gegenüber den Emerging Markets-Währungen zu festen Euro, der allerdings momentan insbesondere durch das „Abhängen" des Dollar, der zuletzt noch weit stärker ging als der Euro, Linderung erhalten dürfte. Und es ist darüber hinaus die kippende Konjunktur in Europa, denn dort klemmt es vor allem beim Konsum, was für einen Hersteller hochwertiger Reifen schnell empfindliche Konsequenzen haben kann. Die Anleger bleiben daher vorsichtig - und das zeigt sich deutlich im Kursbild der Aktie:

Weiterhin ist die Vollendung einer Toppbildung, sprich eine Trendwende nach unten, noch nicht vom Tisch. Es gelang zwar Anfang August, die Aktie im letzten Moment von der unteren Begrenzung der entscheidenden Unterstützungszone 149,22/155,36 Euro wieder nach oben zu ziehen, aber es reichte bislang nicht für einen Befreiungsschlag. Die Aktie konsolidiert momentan die in den letzten Wochen etablierte Gegenreaktion nach oben, bleibt dabei aber noch unterhalb der beiden aktuell dominierenden Abwärtstrendlinien bei 165,70 und 172,93 Euro und ringt aktuell mit ihrer bei 163,78 Euro verlaufenden 200-Tage-Linie. Solange Continental diese Abwärtstrendlinien nicht mit Schlusskursen über 174 Euro wirklich glaubwürdig bezwungen hat, kann es jederzeit doch noch zur bislang vermiedenen Trendwende kommen.

In dieser Konstellation bietet sich zwar für den Moment eine neutrale Haltung an, aber man sollte diese Aktie nun engmaschig beobachten. Denn die entscheidenden Chartmarken können sehr schnell erreicht und überschritten sein. Der Einstieg auf der Long-Seite wäre interessant, wenn Conti mit Schlusskursen über 174 Euro die momentan den Kurs drückenden Abwärtstrendlinien überwindet, ein Zukauf wäre dann zu erwägen, wenn danach der Anstieg über das bisherige Allzeithoch bei 183,25 Euro gelänge. Im Gegenzug fiele der Startschuss für die Bären, sobald die Aktie das August-Verlaufstief bei 148,90 auf Closing-Basis unterschreitet und damit die Nackenlinie dieser großen Toppbildung durchschlagen würde.

Continental (Tageschart in Euro):

Widerstände: 163,78 / 165,70 / 172,93 / 177,85 / 183,25  Unterstützungen: 160,21 / 155,36 / 148,90 / 128,87 / 122,71 / 119,82

Interessenkonflikt:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.

Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss:

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Kurs zu Continental Aktie

  • 162,93 EUR
  • +0,42%
03.09.2014, 09:00, Tradegate

Weitere Werte aus dem Artikel

EURO STOXX 50 3.180,29 Pkt.+0,16%
DAX 9.507,02 Pkt.+0,29%

Zugehörige Derivate auf Continental (13.388)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten

OnVista Analyzer zu Continental

Continental auf übergewichten gestuft
kaufen
23
halten
15
verkaufen
0
zum Analyzer