Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DAX Analyse : Noch nicht überzeugend!

Wochenanalyse: Der DAX weist per Mittwochfrüh zwar unverändert die Chance aus, dass wir in den kommenden Handelstagen eine nennenswerte Rallye der Kurse erleben werden, aber es ist bislang weiterhin eine Chance und noch keine Gewissheit. Der Dienstag war noch nicht hinreichend überzeugend, um bereits jetzt unterstellen zu können, dass das Risiko eines Bruchs der 200 Tage-Linie bereits vom Tisch wäre. Zwar war die Beruhigung an den chinesischen Börsen zum Handelsende nach anfänglich heftigen Verlusten erfreulich, nachdem dort die chinesische Notenbank zumindest verbal interveniert hatte. Der Kursanstieg des DAX aber war am Dienstag mit einer höchst überschaubaren Dynamik versehen. Schon relativ kurzzeitig nach Handelsbeginn war das Niveau erreicht, auf welchem er dann letzten Endes auch um 17:30 Uhr in den Feierabend ging. Und wenngleich die US-Aktienmärkte ebenfalls zulegen konnten, zeigte sich auch hier ein verdächtiger Mangel an Kaufinteresse im Verlauf der Handelssitzung. Letzten Endes hatte man den Eindruck, als sei der Staffelstab der Erleichterung vom asiatischen Handel an Europa weitergegeben worden. Dort setzte man diesen Impuls durch anfängliche Käufe um, danach mochte aber keiner mehr wirklich zugreifen. Nachdem wir am Abend dann genau das selbe Szenario in den USA erlebt haben, sollte man zumindest nicht einfach darauf setzen, dass der DAX heute einfach wie an einer Schnur gezogen weiter an beziehungsweise über die nächstgelegene Widerstandslinie bei 7.872 Punkten läuft. Werfen wir dazu auch einen Blick auf den Kursverlauf auf 60-Minuten-Basis:

Tagesanalyse: Anhand dieses Charts auf Stundenbasis sticht der auffällige Mangel an Kaufinteresse sofort ins Auge. Dabei wäre der Weg an die nächstliegende Widerstandsmarke bei 7.872 Punkten aus charttechnischer Sicht eigentlich frei gewesen. Trotzdem gelang es nicht, den DAX nennenswert über die untere Begrenzung des Ende Mai etablierten Abwärtstrendkanals hinaus ziehen. Und das könnte die bearishen Marktteilnehmer am heutigen Mittwoch in Kombination mit der ganz kurzfristig schon wieder sehr weit nach oben gelaufenen Markttechnik dazu verleiten, einen erneuten Versuch nach unten an die (im 60 Minuten-Chart aus technischen Gründen nicht abbildbare) 200 Tage-Linie bei 7.691 Punkten zu starten. Zumindest dieser in den vergangenen Monaten mehrfach von beiden Seiten getestete Widerstand bei 7.872 Punkten müsste auch auf Schlusskursbasis überwunden werden, bevor man hier tatsächlich den Beginn einer nennenswerten Rallye unterstellen könnte, deren Kursziel dann der auffällig markante Kreuzwiderstand aus 20 Tage-Linie, den früheren Allzeithochs und der oberen Begrenzung dieses Abwärtstrendkanals im Bereich von 8.151 Punkten wäre. Allerdings: Erst oberhalb dieses Kreuzwiderstands wäre der DAX dann auch tatsächlich wieder als bullish einzustufen. Was bedeutet: Sollte der Index mit Schlusskursen über 7.890 Punkten hinreichend deutlich über der Widerstandsmarke von 7.872 Zählern schließen, sollte man laufende Short-Positionen erst einmal glattstellen. Rutscht der DAX im Gegenteil jedoch in den kommenden Tagen doch noch unter die 200 Tage-Linie bei 7.691 Punkten, wären diese Short-Positionen mit einem dann unmittelbaren Kursziel in den Bereich 7.537/7.565 Punkte eine Aufstockung wert. Oberhalb von 7.890 Punkten wäre zumindest für kurzfristig und spekulativ agierende Anleger die Chance auf eine Long-Position mit Zielrichtung 8.074 bzw. 8.151 Punkte gegeben. Dafür wäre dann ein Stoppkurs von zunächst 7.780 Punkten angemessen.

Widerstände: 7.872 / 8.074 / 8.149 / 8.151 / 8.395 / 8.407 / 8.558

Unterstützungen: 7.691 / 7.565 / 7.537 / 7.418

Weitere Informationen hierzu erhalten Sie im Morning Call von heute Morgen hier.ProduktauswahlShorts DE000NG0E497 und DE000NG0H722 Longs DE000NG0JDR5 und DE000NG0SHK2

Diese Anzeige wurde gesponsort von ING Markets. Auf den Inhalt der Anzeige hat OnVista keinen Einfluss. Allein verantwortlich für den Inhalt sowie die Auswahl und Präsentation der Produkte ist Börse Daily.

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu EURO STOXX 50 Index

  • 3.155,81 Pkt.
  • +0,52%
17.04.2014, 17:50, außerbörslich

Weitere Werte aus dem Artikel

Dow Jones16.408,54 Pkt.-0,09%

Zugehörige Derivate auf EURO STOXX 50 (70.221)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "EURO STOXX 50" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten