Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DAX-Check: Aufatmen zum Wochenschluss

Der DAX hat am Freitagnachmittag seine Talfahrt vorerst gestoppt. Hintergrund: Die Stimmung der Einkaufsmanager in der US-Region Chicago hatte sich im Februar überraschend aufgehellt. Dies hat die Kurse an der Wall Street und damit auch die Notierungen hierzulande gestützt.

Das Verbrauchervertrauen in den USA hat sich im Februar überraschend verbessert. Das von der Universität Michigan erhobene Konsumklima stieg von 81,2 Punkten im Vormonat auf 81,6 Punkte, wie die Universität am Freitag nach endgültigen Daten mitteilte. Eine erste Schätzung hatte noch einen unveränderten Wert ergeben. Der Index der Universität Michigan gilt als Indikator für das Kaufverhalten der US-Verbraucher. Er basiert auf einer telefonischen Umfrage unter rund 500 Haushalten. Abgefragt werden die finanzielle und wirtschaftliche Lagebeurteilung sowie die entsprechenden Erwartungen.

Die US-Indizes starten daraufhin freundlich in den Handel. Der DAX nimmt den Steilpass auf und legt ebenfalls deutlich zu. Gestern war der heimische Leitindex noch nach unten aus seiner Seitwärtsrange zwischen 9.600 und 9.700 Punkten gerutscht. Händler führten den Rücksetzer vor allem auf die Entwicklungen in der Ukraine zurück. Russland hat seine Streitkräfte in Alarmbereitschaft versetzt.

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu DAX Index

  • 9.409,71 Pkt.
  • +0,98%
17.04.2014, 17:45, außerbörslich

Zugehörige Derivate auf DAX (192.542)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" fällt?

Mit Put Knock-Out Zertifikaten können Sie von fallenden Index-Kursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten