Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DAX: Hält die 200 Tage-Linie stand?

Obwohl bereits vor Ende des Parketthandels in Deutschland erkennbar wurde, dass die höchst unerfreut aufgenommenen Quartalsergebnisse von IBM, General Electric und McDonald's nicht zu einer Fortsetzung der kräftigen Verluste an der Wall Street führen würden, gelang es dem DAX am Freitagnachmittag nicht mehr, die Gewinnzone zu erreichen. Kein allzu gutes Vorzeichen für diese neue Woche, zumal andere europäische Börsenplätze sehr wohl im Plus schließen konnten. Für die heutige Eröffnung steht nun die entscheidende Frage im Raum: Setzt der DAX zumindest jetzt die Vorlagen aus den USA um? Denn ansonsten wird es eng!

Der hier abgebildete Kursverlauf auf Wochenbasis zeigt, dass der Index sich mittlerweile nach dem Bruch der November-Aufwärtstrendlinie in der unteren Hälfte des langfristigen, im Herbst 2011 etablierten Aufwärtstrendkanals bewegt. Von einem Test der knapp über 7.100 Punkten liegenden, unteren Begrenzung dieses Trendkanals trennt ihn aktuell vor allem noch die 200 Tage-Linie, die aktuell bei 7.377 Punkten verläuft. Was bedeutet: Sollte die momentan im Feuer stehende Unterstützungszone 7.435/7.480 Punkte fallen, steht der DAX sofort vor dieser entscheidenden Linie. Angesichts der Hartnäckigkeit der Verkäufe insbesondere in der vergangenen Woche ist es sehr gut möglich, dass wir einen Test dieser Linie sehr kurzfristig sehen werden. Konsequenz:

Momentan ist und bleibt ein Long-Investment ein Griff in ein fallendes Messer. Mit einem akzeptablen Chance/Risiko-Verhältnis wäre dies erst opportun, falls der DAX die Vorlage der US-Börsen aufnimmt und wieder über die zuvor gebrochene Chartzone 7.537/7.565 Punkte hinaus anziehen und auch dort schließen kann. Nur höchst spekulativ orientierte Akteure sollten versuchen, den DAX nahe der 200 Tage-Linie "abzufischen", denn bricht sie, kann das einen blitzschnellen, weiteren Abverkauf durch ausgelöste Stop-Loss-Orders auslösen. Entsprechend dem kurzfristigen Trend short investierte Akteure hingegen halten zunächst ihre mittlerweile ausgebauten Positionen mit einem Stoppkurs bei 7.590 Punkten und ziehen diesen im Fall von Schlusskursen klar unter 7.435 Punkten auf 7.515 Zähler nach.

DAX (Wochenchart in Punkten):

Widerstände:7.537 / 7.565 / 7.635 / 7.778 / 7.790 / 7.872 / 7.900 / 8.074  Unterstützungen:7.480 / 7.435 / 7.377 / 7.105 / 6.950

DAX

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu MCDONALDS HLDGS Aktie

  • 19,91 EUR
  • 0,00%
24.07.2014, 08:32, Berlin

Weitere Werte aus dem Artikel

Dow Jones 17.086,63 Pkt.-0,15%

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "BE0004399342" fällt?

Mit Put Knock-Out-Zertifikaten können Sie von fallenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten