Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DAX: Nur leichte Zugewinne…

BörseDaily

Obwohl der gestiegene Rohölpreis im gestrigen Handel die gesamten Börsen rund um den Globus angefeuert hat, zeigen sich Händler im heutigen Handelsverlauf relativ zurückhaltend. Noch nicht einmal ein Prozent Kursgewinn kann das deutsche Aktienbarometer für sich verbuchen und tendiert weiterhin in seinem kurzfristigen Abwärtstrendkanal.

Damit jedoch weiteren Kaufsignale entstehen können, muss mindestens die obere Trendkanalbegrenzung bei etwa 10.615 Punkten geknackt werden. Erst dann kann es weiter in Richtung der Jahreshochs bei 10.802 Punkten weiter aufwärts gehen - darüber sogar an die runde Kursmarke von 11.000 Punkten. Sollte sich der Index jedoch wie bisher zurückhalten, dürfte dieses Unterfangen recht schnell scheitern.

Auf der Unterseite bildet nach wie vor der gleitende Durchschnitt EMA 50 bei aktuell 10.419 Punkten eine kurzfristige Unterstützung, unter derer es auf das Doppeltief im Bereich von 10.262 Punkten abwärts gehen dürfte. Knapp darunter verläuft die 200-Tagelinie und sorgt für zusätzliche Unterstützung, falls der Index ein Stück weit tiefer Durchrutschen sollte. Insgesamt ist das Barometer innerhalb seines Trendkanals aktuell als neutral einzustufen.

Nach der Datenflut vom Vormittag, müssen sich Anleger noch ab 16.00 Uhr auf die schwebenden US-Hausverkäufe aus August einstellen, gefolgt von einer Rede von EZB-Vizechef Constancio in Frankfurt. Um 16.30 Uhr wird der US-amerikanische DoE-Erdgas-Lagerhaltungsbericht vorgestellt, der um 20.00 Uhr von einer Rede von Minneapolis Fed-Chef Kashkari in Rapid City abgelöst wird. Um 22.00 Uhr hält noch die Fed-Chefin Yellen höchst persönlich in Kansas City eine Unterredung ab.

DAX (Tageschart in Punkten):

Widerstände: 10.575 / 10.600 / 10.650 / 10.705 / 10.749 / 10.802 Unterstützungen: 10.496 / 10.419 / 10.361 / 10.265 / 10.228 / 10.100 / 10.000 / 9.919 / 9.841

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.
Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu DAX Index

  • 11.798,22 Pkt.
  • -1,25%
24.02.2017, 17:18, Xetra
Knock-Out Call auf DAX Anzeige
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HU7V20 open end 10.700,0000 9,99211,7811,80
HU7WE0 open end 11.300,0000 19,9865,895,90
HU7522 open end 11.713,3724 132,6850,910,92
weitere Produkte
Knock-Out Put auf DAX
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HY6G30 open end 12.900,0000 9,98311,7811,80
HU7QJE open end 12.300,0000 19,9825,895,90
HU8B4E 11.825,0000 168,3780,660,85
Allein maßgeblich sind der Basisprospekt und die endgültigen Bedingungen. Alle Produktunterlagen unter www.onemarkets.de. weitere Produkte

Zugehörige Derivate auf DAX (180.019)

Derivate-Wissen

Mit Kapitalschutz in den "DAX" investieren?

Mit Garantiezertifikaten können Sie ohne Risiko in den "DAX" investieren.

Erfahren Sie mehr zu Garantie-Zertifikaten