Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DAX-Plus bröckelt ab: BASF, Commerzbank, Deutsche Bank, Heidelberger Druck, Kion, Lufthansa, MAN, Morphosys, Sky und Telekom im Fokus

Nach zwei schwächeren Handelstagen hat der deutsche Aktienmarkt am Dienstag wieder zugelegt. Gute Vorgaben aus Übersee stützten die Notierungen. Bis zum Mittag dämmten die Indizes ihre Gewinne allerdings ewas ein. Im Tagesverlauf sorgte die Unsicherheit über den weiteren Kurs der weltweit führenden Notenbanken aber für eine Abkühlung am Markt. Der DAX rettete am Ende ein Plus von 0,1 Prozent auf 8.296 Punkte ins Ziel. Davor hatten negative Konjunkturdaten für zwei Verlusttage in Folge gesorgt. Der DAX behauptete ein Plus von 0,5 Prozent auf 8.325 Punkte. In den Blickpunkt rückte heute das Thema Griechenland, denn die Troika der internationalen Geldgeber nimmt heute ihre Kontrollen in dem hochverschuldeten Land auf. Die Experten von EU-Kommission, Europäischer Zentralbank (EZB) und Internationalem Währungsfonds (IWF) wollen den Stand des griechischen Reform- und Konsolidierungsprogramms prüfen. Wie das Finanzministerium mitteilte, sollen die Kontrollen bis Mitte Juni dauern. Es geht um die Freigabe einer weiteren Tranche in Höhe von 3,3 Milliarden Euro für das pleitebedrohte Euro-Land.

Der deutsche Chemiekonzern BASF will mit hohen Investitionen und neuen Arbeitsplätzen das Geschäft in Asien-Pazifik ankurbeln. BASF werde bis 2020 rund 10 Milliarden Euro in die Region investieren, teilte die im DAX notierte Gesellschaft am Dienstag mit. Zudem sollen rund 9.000 neue Arbeitsplätze dort geschaffen und etwa ein Viertel der weltweiten Forschung betrieben werden. Für das Jahr 2020 peilt BASF in der Region einen Umsatz von 25 Milliarden Euro an. Vom gleichen Jahr an sollen jährlich 1 Milliarde Euro in Asien-Pazifik eingespart werden.

Nach dem deutlich Absturz unter die 8-Euro-Marke stehen am Dienstag die Ampeln für die Commerzbank-Aktie auf Grün. Insbesondere die jüngsten Nachrichten aus den USA dürfte den Risikoappetit der Anleger steigern.

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu MORPHOSYS AG Aktie

  • 42,41 USD
  • 0,00%
17.04.2014, 15:43, Nasdaq other OTC

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten