Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DAX reduziert Verluste: Adidas, Barrick Gold, Commerzbank, Dialog Semiconductor, Facebook, Henkel, Lanxess, RWE, TUI und Volkswagen im Fokus

Nachdem die US-Börsen am Freitag ins Plus gedreht haben, konnte auch der Deutsche Leitindex DAX seine Verluste reduzieren. Am Vormittag hatten noch schwache Wirtschaftsdaten aus China den Markt belastet. Der von der Großbank HSBC ermittelte Einkaufsmanagerindex für das verarbeitende Gewerbe in China war im Februar überraschend auf den tiefsten Stand seit sieben Monaten gesunken und deutete eine stärkere Flaute in der Industrie an als gedacht. In Frankreich enttäuschten Einkaufsmanagerindizes für Februar.

Nach zuletzt schwachen Tagen beruhigt sich der Aktienkurs der Commerzbank-Aktie. An der Aktie scheiden sich weiter die Geister. Am Donnerstag gibt es zwei neue Analystenkommentare. Die Einschätzungen sind sehr unterschiedlich. Anleger sollten auf jeden Fall die Charttechnik im Auge behalten.

Die Aktie von Barrick Gold kann heute zum Handelsauftakt in den USA einen Teil ihrer gestrigen Verluste wieder wettmachen. Der Grund dürfte ein Upgrade seitens RBC Capital sein. Die Experten trauen der Aktie noch einiges an Potenzial zu und erhöhen das Kursziel.

Die Aixtron-Aktie ist im laufenden Jahr um 19 Prozent im Kurs gestiegen. Allein seit der vergangenen Woche beträgt das Plus rund 12 Prozent. Am Donnerstag startet der TecDAX-Titel nun deutlich schwächer in den Handel - DER AKTIONÄR nennt die Gründe.

Im abgelaufenen Geschäftsjahr hat der Konsumgüterkonzern Henkel den Gewinn deutlich gesteigert. Trotz negativer Wechselkurseffekte wuchs das EBIT dank niedriger Rohstoffpreise und Kosteneinsparungen um 7,8 Prozent auf 2,5 Milliarden Euro an. Der Umsatz ging hingegen um 0,9 Prozent auf 16,4 Milliarden Dollar zurück.

In einem schwachen Gesamtmarkt gibt die Aktie von Volkswagen am Donnerstag kurz nach Handelsbeginn nach. Der Ausbruch über den Widerstand im Bereich des Jahreshochs bei 205 Euro ist der Aktie ein weiteres Mal nicht gelungen. Die Analysten bleiben dennoch optimistisch für die VW-Aktie.

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier

Kurs zu HENKEL AG & CO. KGAA Aktie

  • 73,89 EUR
  • +1,15%
24.04.2014, 22:25, Tradegate

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs von "HENKEL AG & CO. KGAA" wird nur moderat steigen?

Mit Call Knock-Out-Zertifikaten können Sie überproportional von steigenden Aktienkursen profitieren.

Erfahren Sie mehr zu Knock-Out-Zertifikaten