Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Dax ringt um schmale Gewinne

Der deutsche Aktienmarkt dümpelt zu Beginn der heimischen Berichtssaison weiter vor sich hin. Aus Mangel an Impulsen hält sich der Leitindex am Dienstag mit einem kleinen Plus von 0,17 Prozent bei 8345 Punkten nahe am Vortagesschluss. Bereits am Montag hatte das Börsenbarometer kaum verändert geschlossen.

Der MDax gibt am Nachmittag um 0,06 Prozent auf 14.134 Punkte nach, der TecDax verliert 0,45 Prozent und rutscht auf 992 Punkte ab. Am Morgen noch hatte der Technologiewerte-Index erstmals seit Mitte Dezember 2007 wieder die 1000-Punkte-Marke übersprungen. Der europäische Leitindex EuroStoxx 50 präsentiert sich indes deutlich entschlossener als die deutschen Indizes: Mit 2739 Punkten geht es 0,5 Prozent nach oben.

Ein Kursplus an den asiatischen Märkten hatte dem deutschen Parkett eine gute Vorlage mitgegeben. Sehr feste Börsen in Festlandchina und Hong Kong begründeten Händler mit beruhigenden Aussagen des chinesischen Ministerpräsident Li Keqiang zum Wirtschaftswachstum. Staatsmedien zitierten den Premier damit, dass für die heimische Wirtschaft ein Wachstum unter sieben Prozent nicht toleriert werde. Wiederholt hatte Chinas langsamer fahrende Konjunkturlokomotive Anlegern weltweit Sorge bereitet.

Marktexperten rechnen auch in Deutschland nach wie vor mit einer Dominanz von Konjunkturdaten. „Ich erwarte von der anlaufenden Berichtssaison keine Riesenüberraschungen“, sagte Marktexperte Christian Kremer von X-Trade-Brokers.

Um den vollständigen Text zu lesen, klicken Sie hier

Das könnte Sie auch interessieren


Kurs zu TEXAS INSTRUMENTS INC. Aktie

  • 33,18 EUR
  • +1,39%
17.04.2014, 22:25, Tradegate

Zugehörige Derivate auf TEXAS INSTRUME... (501)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten