Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DAX: Rundumschlag der Bären

Frankfurt (www.aktiencheck.de) - Zum Wochenauftakt startete der DAX (ISIN DE0008469008/ WKN 846900) bereits verhalten in den Handel und schaffte es dabei nicht, an die positiven Vorgaben vom vergangenen Freitag anzuknüpfen, so die Analysten von Deutsche Bank db-X markets in der aktuellen Ausgabe des "X-press Trade".

Der Anstieg ins positive Terrain sei sogar gänzlich verwehrt geblieben. Vielmehr hätten die Bären mehr und mehr Druck ausgeübt, was in der Konsequenz zu einem starken Abverkauf geführt habe. Der Index sei buchstäblich in die Tiefe gestürzt und eventuelle Unterstützungszonen seien nahezu überrannt worden. Die charttechnische Situation habe sich aufgrund dieses Rundumschlags der Bären nunmehr etwas eingetrübt.

Nach dem Abverkauf vom Montag, inklusive des stärksten Rückgangs seit Beginn der Rally, stelle sich nunmehr die Frage, ob sich die Bullen von diesem Rückschlag erholen könnten. Die Entscheidung sollte im Bereich um die 7.600-Punkte-Marke fallen. Falle der DAX daher auch heute weiter zurück, wäre ein Rückgang unter diese runde Index-Marke als zusätzliches Verkaufssignal zu interpretieren. Weitere Verluste bis 7.560 Punkte und tiefer bis 7.480 Punkte könnten dann ohne weiteres erfolgen. Zur Bewahrung einer bullischen Fortsetzung bedürfe es andererseits der Rückkehr über 7.675 Punkte. Gelinge dies, könnte sich durchaus eine Erholung bis etwa 7.765 Punkte ergeben.

Die Intraday-Widerstände lägen bei 7.675, 7.765, 7.800 und 7.865 Punkten. Die Intraday-Unterstützungen befänden sich bei 7.600, 7.560, 7.480 und 7.425 Punkten. (05.02.2013/ac/a/m)

Das könnte Sie auch interessieren


Weitere DEUTSCHE BANK DB-X MARKETS-News

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten