Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DAX: Schwächephase belastet…

BörseDaily
DAX: Schwächephase belastet…

Das deutsche Aktienbarometer startete heute mit einem deutlichen Kursaufschlag zum gestrigen Handelstag und arbeitete sich vormittags an seine Wochenhochs heran. Doch anschließend ging den Bullen die Puste aus und in die Kursnotierungen kippten wieder nach unten hin ab, sodass die gesamten Tagesgewinne zur Stunde abgegeben worden sind.

Nach einem versöhnlichen Wochenausklang sieht der heutige Handelstag leider nicht aus, legt man den deutlichen Kurszuwachs zu Beginn des Handelstages an. Denn vom Verlaufshoch bei 10.166 Punkten und dem dortigen gleitenden Durchschnitt EMA 50 auf Tagesbasis ist der DAX-Index nach unten hin abgeprallt, und das könnte sich möglicherweise in der nächsten Woche noch rächen.

Für einen weiteren Kursanstieg müssen sich die Käufer jedoch noch mehr ins Zeug legen und zumindest den gleitenden Durchschnitt EMA 50 bei aktuell 10.188 Punkten nach oben hin durchbrechen. Erst dann wird weiteres Aufwärtspotential von etwas mehr als 200 Punkten freigesetzt. Darüber wäre sogar ein Test der Septemberhochs bei 10.512 Punkten denkbar.

Auf der Unterseite ist der Index jedoch um 10.075 Punkte relativ gut abgesichert. Darunter steht auch schon die runde Kursmarke von 10.000 Punkten als nächste Unterstützung bereit. In den wenigen noch verbliebenen Handelsstunden kann sich jedoch noch so einiges tun, weshalb auch erst die Wochenschlusskurse von signifikanter Bedeutung sind.

Möglicherweise können um 15.15 Uhr die Daten zur Industrieproduktion und zur Kapazitätsauslastung für September in den USA die Kurse stützen. Viel wichtiger dürfte hingegen aber der Index der Verbraucherstimmung der Uni Michigan für Oktober um 16.00 Uhr sein.

DAX (Tageschart in Punkten):

Widerstände: 10.100 / 10.187 / 10.217 / 10.273 / 10.336 / 10.400 Unterstützungen: 10.000 / 9.957 / 9.890 / 9.850 / 9.800 / 9.730 / 9.654 / 9.600

Interessenkonflikt

Hinweis auf bestehende Interessenkonflikte nach § 34b Abs. 1 Nr. 2 WpHG:

Der Autor erklärt, dass er bzw. sein Arbeitgeber oder eine mit ihm oder seinem Arbeitgeber verbundene Person im Besitz von Finanzinstrumenten ist, auf die sich die Analyse bezieht, bzw. in den letzten 12 Monaten an der Emission des analysierten Finanzinstruments beteiligt war. Hierdurch besteht die Möglichkeit eines Interessenskonfliktes.
Der Autor versichert weiterhin, dass Analysen unter Beachtung journalistischer Sorgfaltspflichten, insbesondere der Pflicht zur wahrheitsgemäßen Berichterstattung sowie der erforderlichen Sachkenntnis, Sorgfalt und Gewissenhaftigkeit abgefasst werden.

Haftungsausschluss

Der Herausgeber übernimmt keine Gewähr für die Aktualität, Korrektheit, Vollständigkeit oder Qualität der bereitgestellten Informationen. Haftungsansprüche gegen den Herausgeber, welche sich auf Schäden materieller oder ideeller Art beziehen, die durch die Nutzung oder Nichtnutzung der dargebotenen Informationen bzw. durch die Nutzung fehlerhafter und unvollständiger Informationen verursacht wurden, sind grundsätzlich ausgeschlossen. Alle enthaltenen Meinungen und Informationen sollen nicht als Aufforderung verstanden werden, ein Geschäft oder eine Transaktion einzugehen. Auch stellen die vorgestellten Strategien keinesfalls einen Aufruf zur Nachbildung, auch nicht stillschweigend, dar. Vor jedem Geschäft bzw. vor jeder Transaktion sollte geprüft werden, ob sie im Hinblick auf die persönlichen und wirtschaftlichen Verhältnisse geeignet ist. Wir weisen ausdrücklich noch einmal darauf hin, dass der Handel mit Optionsscheinen oder Zertifikaten mit grundsätzlichen Risiken verbunden ist und der Totalverlust des eingesetzten Kapitals nicht ausgeschlossen werden kann. Alle Angebote sind freibleibend und unverbindlich. Der Nachdruck, die Verwendung der Texte, die Veröffentlichung / Vervielfältigung ist nur mit ausdrücklicher Genehmigung der FSG Financial Services Group GbR gestattet.

Foto: autsawin uttisin/shutterstock.com

Weitere News und Analysen finden Sie auch direkt auf Boerse-Daily.de.

Das könnte Sie auch interessieren

Kurs zu DAX Index

  • 11.176,50 Pkt.
  • +1,28%
08.12.2016, 21:14, Deutsche Bank Indikation

Weitere Werte aus dem Artikel

Dow Jones 19.621,79 Pkt.+0,36%
Knock-Out Call auf DAX Anzeige
WKNFälligkeitKnock OutHebelGeldBrief
HU7KND open end 10.065,9819 9,97811,1911,20
HU7VCH open end 10.631,5307 19,9925,585,59
HU716J open end 10.830,0000 31,0443,593,60
weitere Produkte

Zugehörige Derivate auf DAX (173.102)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten