Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Dax startet mit neuerlichen Verlusten

OnVista

Abwärts immer, aufwärts nimmer? Der Dax zeigt sich am Donnerstagmorgen erneut von seiner schwachen Seiten und rutscht ins Minus. Daran kann auch eine Flut von Bilanzzahlen nichts ändern.

Dax startet mit neuerlichen Verlusten

Börsianer brauchen weiter starke Nerven. Der Dax findet einfach keine Ruhe. Zum Start in den Donnerstagshandel rutscht der deutsche Leitindex erneut ab. In den ersten Handelsminuten gibt er rund 0,6 Prozent ab und fällt auf 11.280 Punkte.

Damit rückt eine Erholung von den jüngsten Kursabschlägen in immer weitere Ferne. Gestern sah es zunächst so aus, als ob der Dax wieder in den Gewinnmodus umschalten könnten. Nach einem verhaltenen Börsenstart schaffte er immerhin ein Plus von über ein Prozent, fiel dann aber wieder in die Verlustzone – zum Handelsschluss notierte der Leitindex immerhin 0,20 Prozent fester bei 11.350 Punkten.

US-Konjunktur schwächelt - Euro steigt

Zunächst hatte die anhaltend gute Unternehmensstimmung im Euroraum das Börsenbarometer noch unterstützt. Daten über die gesunkene Produktivität von US-Unternehmen und ein enttäuschender Stellenaufbau in der US-Privatwirtschaft drückten am Mittwochnachmittag jedoch wieder auf die Stimmung der Börsianer. Auch die anhaltende Erholung des Euro gegenüber dem US-Dollar wurde nach den US-Wirtschaftsdaten wieder zur Belastung.

Wahl in Großbritannien

Heute rückt statt der USA ein anderes englischsprachiges Land in den Fokus der Anleger: Großbritannien. Die Briten wählen ein neues Parlament, von 8.00 bis 23.00 Uhr können sie ihre Stimme abgeben. Der Ausgang ist völlig offen, laut Umfragen liefern sich die regierenden Konservativen unter Premierminister David Cameron und die oppositionelle Labour-Partei ein Kopf-an-Kopf-Rennen.

Der britische Urnengang wird in ganz Europa mit großem Interesse verfolgt. Für den Fall einer Wiederwahl hat Cameron ein Referendum über den Verbleib Großbritanniens in der Europäischen Union angekündigt. Ein EU-Austritt des Landes könnte jedoch kaum zu kalkulierende wirtschaftliche Risiken bergen

Bilanzreigen der Dax-Konzerne

Abseits großer politischer Entscheidungen bilden die Quartalsberichte der Unternehmen aktuell die wichtigsten Einflussfaktoren. Alleine sieben Dax-Unternehmen legen erstmals ihre Ergebnisse offen.

Vorbörslich besonders gefragt waren Lanxess-Aktien. Beim Spezialchemiekonzern zeigt die Neuausrichtung Wirkung. Der operative Gewinn wuchs überraschend deutlich und Konzernchef Matthias Zachert konnte die Prognose für das laufende Jahr aufstocken. Zum Start in den Donnerstag gaben die Papiere des Konzerns jedoch leicht.

Stark zeigten sich dafür HeidelbergCement-Aktien, die deutlich zulegten. Eine weiterhin gute Nachfrage in den USA und Großbritannien haben beim Baustoffkonzern die Geschäfte im Auftaktquartal angekurbelt. Zudem sorgten ein schwächerer Euro und niedrigere Energiepreise für Rückenwind.

Commerzbank und Eon – Plus und Minus

Gut lief es auch für die Commerzbank. Das Geldinstitut hat zum Jahresauftakt 2015 in allen Geschäftsbereichen mehr verdient als im Vorjahresquartal. Am stärksten legte trotz der historisch niedrigen Zinsen das Privatkundengeschäft zu.

Der größte deutsche Energiekonzern Eon hingegen hat im vergangenen Quartal weniger verdient. Eine Überraschung ist das nicht, die niedrigen Öl- und Strompreise belasten den Konzern weiter. Der um Sondereffekte bereinigte Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen fiel um neun Prozent.

Komplettiert wird die Reihe der Dax-Berichte durch Zahlen von Beiersdorf, Munich Re und Henkel. Auch aus der der zweiten und dritten Börsenreihe gibt es frische Bilanzen. Unter anderem berichten Bilfinger, Fraport, Kion, Klöckner und Co, Rheinmetall und Stada.

OnVista/dpa-AFX/Reuters
Foto: ssguy/shutterstock.com

Kurs zu DAX Index

  • 11.671,00 Pkt.
  • -1,39%
26.05.2015, 23:13, Deutsche Bank Indikation

Zugehörige Derivate auf DAX (173.926)

Derivate-Wissen

Sie möchten in den "DAX" investieren?

Indexzertifikate geben Ihnen die Möglichkeit an der Kursentwicklung eines Index teilzuhaben.

Erfahren Sie mehr zu Partizipations-Zertifikaten