Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

DAX® weiter schwach. Deutsche Post und Lanxess im Fokus.

Guten Morgen liebe Blog-Leser,

den aktuellen Indikationen zufolge könnte der DAX® erneut etwas leichter in den Handel starten. Die US-Börsen schlossen am Freitag deutlich im Minus und Asians Märkte sind heute Morgen ebenfalls deutlich unter Druck. Im Vormittag wird der Ifo-Index und am frühen Nachmittag Daten zum US-Häusermarkt. Ob sie den DAX® drehen lassen?

Den vorbörslichen Indikationen von L&S zufolge werden die meisten Aktien schwächer eröffnen. Vor allem die Aktien von Deutsche Post und VW geben den Indikationen zufolge kräftig ab. Lanxess kann sich nach Angaben von L&S vorbörslich trotz des Chefwechsels halten. Medienberichten zufolge wird Lanxess-Chef Axel Heitmann Ende Febuar den Konzern verlassen und Finanzvorstand von Merck, Matthias Zachert übernimmt.

Trends:          DAX® sowie Lanxess im Fokus

Termine:        u.a. ifo-Geschäftsklimaindex, Apple mit Q4-Zahlen

Trends: DAX®

Widerstandsmarken: 9.600/9.710 Punkte.

Unterstützungsmarken: 9.075/9.340 Punkte.

Der DAX® findet auf dem aktuellen Niveau eine starke Kreuzunterstützung (Dreieck, Aufwärtstrendline). Zudem liegt in dieser Region aktuell auch die 50-Tage-EMA-Durchschnittslinie (Die 50-Stunden-EMA-Linie wurde bereits Mitte vergangener Wochen unterschritten). Vor diesem Hintergrund besteht durchaus die Chance auf einen Rebound bis 9.600 Punkte. Vorbörslich zeigt sich der Index allerdings etwas leichter als am Freitag. Sollte der Index die Aufwärstrendlinie verletzt werden, könnte es in großen Schritten auf 9.070 zurückgehen.

DAX® in Punkten; Stundenchart (1 Kerze = 1 Stunde)  

Betrachtungszeitraum: 15.11.2013 - 24.1.2014. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

DAX® in Punkten; Wochenchart (1 Kerze = 1 Woche)

Betrachtungszeitraum: 25.1.2007 - 24.1.2014. Historische Betrachtungen stellen keine verläßlichen Indikatoren für zukünftige Entwicklungen dar. Quelle: Guidants.com

Investmentmöglichkeiten

Turbo Bull auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Anstieg des Index

BasiswertWKNBriefkurs/EURBasispreis/Knock-Out in Pkt.HebelFinaler Bewertungstag
DAX® IndexHY20EB6,078.79015,003218.2.2014
DAX® IndexHY2GQX4,448.96020,551528.2.2014

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 27.1.2014; 8:33 Uhr

Turbo Bear auf DAX® Index für eine Spekulation auf einen Kursverlust des Index

BasiswertWKNBriefkurs/EURBasispreis/Knock Out in Pkt.HebelFinaler Bewertungstag
DAX® IndexHY2V3V6,4210.02515,012828.2.2014
DAX® IndexHY2QTQ4,739.85020,732928.2.2014

Quelle: HypoVereinsbank onemarkets; Stand: 27.1.2014; 8:34 Uhr

Weitere Produkte auf den DAX® finden Sie unter: www.onemarkets.de/DAX

Funktionsweise  ”Turbo Bull”

Funktionsweise: Turbo Bull Zertifikate zählen zu den Hebelprodukten und bieten somit hohe Gewinnchancen aber auch entsprechende Risiken. Bezugsgröße ist meist eine Aktie oder ein Aktienindex. Zu ihren wichtigsten Merkmalen zählen der Basispreis und die Knock Out Barriere sowie eine begrenzte Laufzeit. Beide Kursmarken werden zwar bei Emission festgelegt. Das Besondere an diesen Wertpapieren. Wird die Knock Out Barriere des Turbo Bull berührt oder unterschritten, wird das Wertpapier automatisch ausgeübt und verfällt wertlos. Mit Turbo Bull Zertifikaten können Anleger auf einen Kursanstieg des Basiswerts spekulieren. Das bedeutet: Der Wert des Turbo Bull Zertifikats steigt, wenn die Aktie oder der Index steigt. Spätestens am letzten Bewertungstag wird abgerechnet. Dann erhalten Anleger den inneren Wert des Papiers ausbezahlt.

Chance:  Hebelprodukte wie Turbo Bull Zertifikats notieren meist nur bei wenigen Euro oder Euro-Cents. Eine kleine Bewegung nach oben reicht meist, um zweistellige Gewinne zu erzielen.

Risiko: Der Hebel dieser Produkte wirkt in beide Richtungen. Fällt der Basiswert, drohen hohe Verluste. Wird gar die Knock Out Barriere berührt oder unterschritten, wird das Produkt automatisch ausgeübt. Dabei  kommt es zum Totalverlust.  Turbo Bull Zertifikate sind Inhaberschuldverschreibungen. Bei Insolvenz der Emittentin UniCredit Bank droht ein Verlust bis hin zum Totalverlust.

Turbo Bear

Funktionsweise: Turbo Bear zählen zu den Hebelprodukten und bieten somit hohe Gewinnchancen aber auch entsprechende Risiken. Bezugsgröße ist meist eine Aktie oder Aktienindex. Zu ihren wichtigsten Merkmalen zählen der Basispreis und die Knock Out Barriere sowie eine begrenzte Laufzeit. Beide Kursmarken werden zwar bei Emission festgelegt. Das Besondere an diesen Wertpapieren: Wird die Knock Out Barriere des Turbo Bear Zertifikats berührt oder überschritten, wird das Wertpapier automatisch ausgeübt und verfällt wertlos. Mit Turbo Bear Zertifikats können Anleger auf einen Kursrückgang des Basiswerts spekulieren. Das bedeutet: Der Wert des Turbo Bear Zertifikats steigt, wenn die Aktie oder der Index fällt. Spätestens am letzten Bewertungstag wird abgerechnet. Dann erhalten Anleger den inneren Wert des Papiers.

Chance:  Hebelprodukte wie Turbo Bear Zertifikate notieren meist nur bei wenigen Euro oder Euro-Cents. Eine kleine Bewegung des Basiswerts nach unten reicht meist, um zweistellige Gewinne zu erzielen.

Risiko: Der Hebel dieser Produkte wirkt in beide Richtungen. Steigt der Basiswert drohen hohe Verluste. Wird gar die Knock Out Barriere berührt oder überschritten, wird das Produkt automatisch ausgeübt. Dabei kommt es zum Totalverlust. Turbo Bear Zertifikate sind Inhaberschuldverschreibungen. Bei Insolvenz der Emittentin UniCredit Bank droht ein Verlust bis hin zum Totalverlust.

Die Informationen in dieser Werbemitteilung erfüllen nicht alle gesetzlichen Anforderungen zur Gewährleistung der Unvoreingenommenheit von Finanzanalysen und sie unterliegen nicht einem Verbot des Handels vor der Veröffentlichung von Finanzanalysen. Dies ist eine Werbemitteilung. Bitte beachten Sie die wichtigen Hinweise und den Haftungsausschluss.

Kurs zu Deutsche Post Aktie

  • 24,30 EUR
  • -2,39%
28.07.2014, 22:25, Tradegate

Zugehörige Derivate auf Deutsche Post (13.526)

Derivate-Wissen

Sie möchten die Aktie günstiger erwerben?

Mit Discount-Zertifikaten können Sie die Aktie zu einem niedrigeren Preis erwerben.

Erfahren Sie mehr zu Discount-Zertifikaten

OnVista Analyzer zu Deutsche Post

Deutsche Post auf übergewichten gestuft
kaufen
20
halten
9
verkaufen
0
zum Analyzer