Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Deutsche Aktien legen im Späthandel etwas zu

dpa-AFX

Frankfurt/Main (dpa) - Die Karlsruher Richter haben den Dax vor dem Wochenende nur kurz von seinem Erholungskurs abgebracht. Der Dax drehte am Freitag nur kurz ins Minus.

Gegen Mittag stand der Index wieder 0,33 Prozent höher bei 9286 Punkten. Für den MDax ging es um 0,22 Prozent auf 16 365 Punkte nach oben und der TecDax rückte um 0,43 Prozent auf 1226 Punkte vor. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 stieg um 0,11 Prozent. Karlsruhe legt die Prüfung der umstrittenen Anleihekäufe der Europäischen Zentralbank (EZB) dem obersten EU-Gerichtshof vor.

Von Händlerseite wird es für unwahrscheinlich gehalten, dass wichtige Teile der EZB-Strategie gegen die Schuldenkrise gekippt werden. Dass das EuGH angerufen werde, komme etwas überraschend, müsse aber nicht unbedingt nachteilig sein.

Als weitaus wichtigeren Test für die Stimmung der Investoren sahen Analysten hingegen den US-Arbeitsmarktbericht, der für den Nachmittag auf der Agenda stand. Die Daten könnten dem Aktienmarkt die Richtung für die kommenden Tage vorgeben, sagte Händler Markus Huber vom Broker Peregrine & Black.

Die Aktien von Lanxess stiegen an der Dax-Spitze um 3,85 Prozent auf den höchsten Stand seit Mitte November. Für die Lufthansa-Titel ging es um 1,90 Prozent nach oben. Der Aufsichtsrat der Fluggesellschaft benannte den bisherigen Chef der Passagiersparte, Carsten Spohr, zum Nachfolger des scheidenden Konzernchefs Christoph Franz.

Kurs zu Lanxess Aktie

  • 38,40 EUR
  • +1,99%
18.12.2014, 22:25, Tradegate

OnVista Analyzer zu Lanxess

Lanxess auf halten gestuft
kaufen
7
halten
12
verkaufen
4
alle Analysen

Zugehörige Derivate auf Lanxess (8.843)

Derivate-Wissen

Sie möchten auch bei stagnierenden Aktienkursen Gewinne realisieren?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie hohe Renditen auch bei unveränderten Aktienkursen erzielen.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten