Für einen optimalen Ausdruck erlauben Sie bitte den Druck von Hintergrundfarben und -bildern

Deutsche Anleihen: Fester - Unsicherheit um Griechenland stützt

dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Deutsche Staatsanleihen haben am Freitag angesichts der anhaltenden Unsicherheit um Griechenland fester tendiert. Der richtungweisende Euro-Bund-Future stieg bis zum Mittag um 0,31 Prozent auf 154,53 Punkte. Die Rendite zehnjähriger Bundesanleihen fiel auf ein neues Rekordtief von 0,64 Prozent.

Eine zunehmende Risikoscheu unter den Anlegern stütze die als sicher geltenden deutschen Anleihen weiter, sagten Händler. Eine Zuspitzung der politischen Risiken in Griechenland habe dies ausgelöst. So ist die Rendite zehnjähriger griechischer Staatsanleihen über die Marke von neun Prozent gestiegen.

Zudem dürfte der Druck auf die Europäische Zentralbank (EZB) noch mehr zunehmen, zu breit angelegten Staatsanleihekäufen zu greifen. Nachdem das Interesse an neuen Langfristkrediten für die Banken am Donnerstag hinter den Erwartungen zurückblieb, gab es am Freitag den nächsten Rückschlag. Die Geldhäuser wollen den Rekordwert von knapp 40 Milliarden Euro an früheren Geldspritzen (LTROs) zurückzahlen. Ohne Staatsanleihekäufe dürfte die EZB die angestrebte Ausweitung ihrer Bilanz um eine Billion Euro kaum erreichen können./jsl/bgf

Kurs zu DAX Index

  • 9.771,50 Pkt.
  • -1,09%
19.12.2014, 23:09, Deutsche Bank Indikation

Zugehörige Derivate auf DAX (151.673)

Derivate-Wissen

Sie glauben, der Kurs des "DAX" steigt?

Mit Bonus-Zertifikaten können Sie an steigenden Index-Kursen teilhaben.

Erfahren Sie mehr zu Bonus-Zertifikaten